Brake Die DLRG-Ortsgruppe Brake ist mit rund 200 Mitgliedern ein fester Bestandteil im Vereinsleben der Stadt – und das seit 1938. Die Ehrenamtlichen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft nehmen dabei nicht nur die wichtige Aufgabe der Lebensrettung wahr, sie sorgen auch dafür, dass Menschen schwimmen lernen.

Aufgrund dieser Kernaufgaben der DLRG sei es notwendig, dass die Trainingsbedingungen stimmen müssen. Vorsitzender Klaus Wendeling äußerte sich auf der Jahreshauptversammlung daher froh, dass es in Brake ein Bad gebe, das die Anforderungen für die Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung erfüllt. In ihren Grußworten erklärten die stellvertretenden Bürgermeister Gérard Rünzi und Reiner Gollenstede, dass sich Rat und Verwaltung der Bedeutung des Hallenbades bewusst seien. Sie würden alles dafür tun, dass die Voraussetzungen erhalten bleiben.

Annette Büsing stellte als „Leiterin Ausbildung“ die Zahlen der Schwimm-, Rettungs- und Tauchausbildung vor. 2018 haben in diesen Bereichen 35 Menschen eine Ausbildung in unterschiedlichen Stufen erfolgreich abgeschlossen. Das Ausbildungsteam hat hierfür insgesamt 1251 Stunden seiner Freizeit ehrenamtlich investiert. Ferner haben die ausgebildeten Taucher der DLRG im letzten Jahr bei 231 Tauchgängen knapp 102 Stunden unter Wasser verbracht, ergänzte Tauchwart Winfried Haase.

Neue Einsatzkleidung

Der Technische Leiter Olaf Tülp berichtete, dass es 2018 in regelmäßigen Abständen zu Einsätzen gekommen sei, die allesamt glimpflich ausgegangen seien. Die Einsatzszenarien reichten vom Abschleppen in Not geratener Boote bis hin zur Personensuche. Geleistet werden die Einsätze vor allem durch die schnelle Einsatzgruppe (SEG) Wasserrettung, die bereits wenige Minuten nach Alarmierung am Einsatzort sein kann. Da ein Helfer bei jedem Einsatz seine Gesundheit riskiert, ist es notwendig, dass Material und persönliche Schutzausrüstung stets einsatzbereit sind und den aktuellen Vorschriften entsprechen. 2018 ist die in die Jahre gekommene Einsatzbekleidung der Helfer ausgetauscht worden. Was noch fehlt, sind neue Schutzhelme. Seit September ist außerdem das neue Motorrettungsboot „Wisara“ im Einsatz, dessen Anschaffungskosten inklusive Ausrüstung mit rund 59 000 € Euro beziffert wurde.

Sebastian Liedtke berichtete über die zahlreichen Aktionen der DLRG-Jugend. Neben dem Schwimmtraining im Hallenbad gab es unter anderem ein Zeltlager auf Harriersand und eine Halloweenparty.

Eine der letzten Amtshandlungen des alten Vorstandes waren die Ehrungen langjähriger Mitglieder: Mit dem Mitgliedsehrenzeichen in „Bronze“ für zehn Jahre wurden Patrick Harsche, Tobias Wieting, Hendrik Röben, Nick Warschke, Siw Fasting und Niclas Städler ausgezeichnet. Seit 25 Jahren („Silber“) ist Torsten Holz Mitglied. Sechs Mitglieder sind bereits 40 Jahre bei der DLRG und wurden ebenfalls mit dem Mitgliedsehrenzeichen in „Silber“ bedacht: Annette Büsing, Ute Brumm, Gunnar Barghorn, Jürgen Schneider, Frank Clemens und Peter Berg.

Wendeling macht weiter

Satzungsgemäß stand die Neuwahl des Vorstandes an. In rekordverdächtiger Geschwindigkeit wurden die Verantwortlichen für die nächsten drei Jahre gewählt: Klaus Wendeling (Vorsitzender), Bernd Lisse (stellvertretender Vorsitzender), Klaus Lobemeyer (Schatzmeister), Patrick Harsche (stellvertretender Schatzmeister), Ga-briele Lisse (Leiterin Öffentlichkeitsarbeit), Annette Büsing (Technische Leiterin Ausbildung), Sebastian Liedtke (Stellvertretender technischer Leiter Ausbildung), André Bruns (Technischer Leiter Einsatz) sowie Olaf Tülp, Winfried Haase und Patrick Harsche (alle Beisitzer).


     brake.dlrg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.