Brake Eine Hommage an Charles Gounod, der vor 200 Jahren geboren wurde, findet an diesem Sonntag, 28. Oktober, in der Stadtkirche statt. Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, es wird aber um Spenden für die anstehende Restaurierung der kostbaren Orgel gebeten, dem einzigen erhaltenen Instruments Philipp Furtwänglers auf Oldenburger Gebiet.

Charles Gounod ist Komponist der bekanntesten Vertonung des „Ave Maria“. Dieses Werk wird von Elisabeth von Hirschhausen (Sopran) gesungen. Die Messe Sainte Cécile wird von den rund 35 Sängern des Braker Kirchenchores und Gastsängerinnen aus dem Chor für geistliche Musik Oldenburg sowie Sabine Freundt (Alt) vorgetragen. Natalia Gvozdkova steuert auf der Orgel einen festlichen Marsch und ein Prélude bei. Die Gesamtleitung hat Kreiskantor Gebhard von Hirschhausen.

Torsten Wewer Kanalmanagement / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.