Brake Es ist eine kulturhistorische Katastrophe: Die aus dem Jahr 1263 stammende St.-Bartholomäus-Kirche im Braker Ortsteil Golzwarden (Kreis Wesermarsch) ist am Donnerstagnachmittag bei einem Feuer schwer beschädigt worden. Der hölzerne Dachstuhl stand in Flammen. Alle Freiwilligen Feuerwehren der Kreisstadt waren im Einsatz. Sie hatten das Feuer nach rund eineinhalb Stunden zwar unter Kontrolle und weitgehend gelöscht. Die Nachlöscharbeiten zogen sich aber bis in den Abend hin.

Die Ursache des Feuers ist derzeit noch völlig unklar. Brandermittler der Polizei waren zwar vor Ort, befragten erste Zeugen und sicherten den Brandort. Erst an diesem Freitag werden die Sachverständigen der Polizei aber die Kirche betreten können. Es gab zur Zeit des Brandausbruchs keine Arbeiten in der Kirche.

Dann können frühestens auch erste Angaben zum entstandenen Schaden an der Kirche und ihrer Einrichtung gemacht werden. Immerhin: Nach Auskunft der Braker Feuerwehr konnte die Orgel, deren Prospekt vom berühmten Orgelbauer Arp Schnitger stammt, ebenso gerettet werden, wie die hölzerne Empore. Sie zeigt unter anderem ein Gemälde mit einer Gruppe Musiker, von denen einer Arp Schnitger sein soll. Es ist bis dato das einzige Bildnis des Orgelbauers.

Über den Notruf der Feuerwehr war um 15.05 Uhr ein Feuer in der Golzwarder Kirche gemeldet worden. Sofort wurden alle drei Braker Ortswehren alarmiert. Als die ersten Kräfte der nahegelegen Einheit Golzwarden die Kirche nach wenigen Minuten erreicht hatten, stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand. Auch Polizei und Rettungsdienst wurden zum Brandort entsandt. Erste Rauchschwaden waren bereits von der Bundesstraße 212 aus zu sehen. Die Raiffeisenstraße zwischen B 212 und Schmalenflether Straße – eine der wichtigsten Verbindungen zum Braker Hafen – sowie die Sinaburger Straße wurden abgesperrt. Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt.

Lesen Sie auch:„Es ist ein trauriger Tag für Brake“

Brakes Bürgermeister Michael Kurz (SPD), der auch zum Brandort gekommen war, sprach von einem „immensen Verlust für Brake und die Kirche. Es ist ein trauriger Tag für Brake.“ Der örtliche Pfarrer Dirk Jährig war völlig fassungslos und sprachlos.

Ein für diesen Samstag geplanter Festakt mit 150 geladenen Gästen aus aller Welt wurde abgesagt. Auch das für Sonntag geplante Gemeindefest findet nicht statt.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.