Petersdorf „Hochzeit“, „keine 90“ oder „Fuchs gefangen“ – Begriffe, die regelmäßig jeden Montagabend in Petersdorf über den Tisch geworfen werden. Und das mittlerweile seit 40 Jahren. Solange schon treffen sich Hans Emken, Heini Siemer, Helmut Wieczorek, Bernhard Bischoff und Norbert Tangemann zum Doppelkopf. 2005 verstarb das Gründungsmitglied Hartmut Niedza.

Drei Stunden gehen die Kartenfreunde dann ihrem Hobby nach, kämpfen „Auge um Auge“ – und das nun seit vier Jahrzehnten. Das geht das ganze Jahr hindurch – ohne Unterbrechungen. „Seit nun 40 Jahren spielen wir jeden Montag und das ohne Streit oder Ärger“, sagen die Doppelkopffreunde. „Obwohl bei uns Bayern- und Werder-Fans aufeinandertreffen“, meint Helmut Wieczorek schmunzelnd. Spaß und Freude stehen im Mittelpunkt. Dass es nicht in jeder Kartenrunde so harmonisch zugeht, wissen die Spieler dabei sehr wohl. Gleichwohl: Der Ehrgeiz spielt auch bei ihnen eine gewisse Rolle.

Man trifft sich abwechselnd bei den Mitgliedern. Einheitlich ist auch die Kleidung – die Männer tragen rote T-Shirts.

Gespielt wird in die Kasse. Das eingespielte Geld bildet dann die Grundlage für gesellige Veranstaltungen wie Maigänge, Kohlfahrten und auch mehrtägige Ausflüge. Dazu werden dann die „besseren“ Hälften der Kartenspieler selbstverständlich auch eingeladen. Ziele der Fahrten der Petersdorfer Doppelkopfrunde waren unter anderen schon der Rhein, Österreich, Borkum, Leipzig oder München.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.