THüLE /BöSEL Mit 148 Kaninchen meldete der Rex-Züchterclub J 24 Weser-Ems auf der Clubschau in Thüle in der Halle von Paul Meyer ein hervorragendes Ausstellungsergebnis. Die Rex-Kaninchenrasse präsentierte sich in verschiedenen Farbschlägen, Größen und Abteilungen.

Die Züchter dieser Rasse waren aus dem gesamten nordwestdeutschen Raum von der Nordsee bis zu den Dammer Bergen mit ihren Tieren nach Thüle gekommen. Streng prüften und beurteilten die beiden Wertungsrichter Franz Vogel und Hubert Osterkamp aus Cloppenburg die ausgestellten Tiere und bescheinigten den Kaninchenfreunden eine züchterische Leistung auf allerhöchstem Niveau. Unterstrichen wurde dies durch die Benotung von zweimal „vorzüglich“, 14-mal „hervorragend“ und 89-mal „sehr gut“. Vorsitzender Gerhard Brandes begrüßte neben den über 20 Ausstellern mehrere Vertreter der örtlichen Politik sowie der Vereinswelt und insbesondere die Mitglieder des Kaninchenzüchtervereins J 96 Bösel, die die Ausstellung für den Rex-Züchterclub Weser-Ems ausrichteten.

Der Vorsitzende betonte, dass diese Clubschau ein Treffpunkt der in der Weser-Ems-Region verstreuten Züchter der Rex-Kaninchenrasse sei. Große Einsatzbereitschaft, Opferbereitschaft, gepaart mit höchstem Idealismus, zeigten den Menschen mit der Ausstellung, dass die Tierwelt nicht vernachlässigt werden dürfe, denn der Mensch stehe und falle mit der ihm umgebenden Tierwelt. Schon daher sei die Kaninchenzucht eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Dank zollte der Vorsitzende Paul Meyer für das zur Verfügungstellen der Halle. Friesoythes stellvertretender Bürgermeister Gerhard Bruns, der die Kaninchenschau offiziell eröffnete und Glückwünsche von Rat und Verwaltung zu einer gelungenen Ausstellung überbrachte, lobte die gute Arbeit der Züchter, es sei nicht selbstverständlich, dass sich in heutiger Zeit Menschen für das Hobby Tiere interessierten. Er würdigte die Kaninchenzucht als ein sehr sinnvolles Tun. Für ihre 25-jährige Vorstandsarbeit als

Kassenführerin der Rex-Züchterclubs wurde Erika Rökker mit einer Ehrennadel und Urkunde geehrt, die Vorsitzender Gerhard Brandes überreichte.

Clubmeister wurden: Fritz Dieter Hollwege auf „Weiß-Rex RA“; Gerold Punke auf „Castor-Rex“; Reinhold Aldeschulte auf „Lux-Rex“; und die Zuchtgemeinschaft Heike Hülsebusch und Alexandra Reil. Die besten Rammler (beste 1,0) präsentierten Franz-Dieter Hollwege mit „Weiß-Rex RA“ und Rudi Fehren mit „Zwerg-Rex schwarz/weiß“. Die besten Häsinnen (Beste 0,1) wurden von Hans-Günter Noormann mit „Castor-Rex“ und Helmut Kläne mit „Marder-Rex blau“ ausgestellt. Die Landesverbandsehrenpreise sicherten sich Reinhold Aldeschulte mit „Lux-Rex“, Alfred von Barany mit „Zwerg-Rex c-farbig“ und Erika Rökker mit „Castor-Rex“. Für das leibliche Wohl der Besucher war mit Kaffee und Kuchen, Getränken und Gegrilltem gesorgt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.