Bösel Bösel hat einen neuen Spielplatz. Seinen Standort hat er an der Tilsiter Straße gefunden. Feierlich wurde er nun von Pfarrerin Meike Wendt und Diakon Helmut Tegeler kirchlich eingeweiht. Zur Feier sprach die Bezirksvorsitzende vom Heimatverein Bösel, Petra Oltmann, besonders Oliver Voßmann, Daniel Ludwig und Thomas Menke, die sich als Anlieger besonders engagierten, ihren Dank aus.

„Die neue Siedlung ist eine wunderbare Abrundung des Berliner Ringes“, hob Bösels Bürgermeister Hermann Block in seiner Ansprache hervor. Der Spielplatz sei ein zeitgemäßer Spielplatz. Er sei hier ein zentraler Ort. „Hier sollen nicht nur die Kinder spielen, hier sollen sich auch die Erwachsenen treffen – er ist ein Treffpunkt für jung und alt“ sagte Block. Die Gemeinde habe hier 10 000 Euro investiert, und auch der Bauhof habe hier Stunden geleistet. Die Finanzierung unterstützen die Anlieger mit einer Sammlung. Sie werden die Pflege der neu geschaffenen Anlage übernehmen.

Nach der kirchlichen Einsegnung schnitt Bürgermeister Hermann Block mit den Kindern das Band durch und gab den Spielplatz frei. Auf diesem stehen unter anderem ein Turm mit Rutsche, eine Torwand, Schaukel, Federteile und Turnstangen. Auch eine Sitzecke ist vorhanden. Viele Spiele warteten außerdem auf die gut 50 Kinder, die im Einzugsgebiet wohnen.

Der bisherige Spielplatz am Berliner Ring wurde abgebaut, da er der Straßenführungen weichen musste. Ein in der Nähe an der Bärenlahe noch vorhandener Spielplatz wurde aufgelöst.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.