BöSEL „Es ist alles gut gelaufen, der erste Böseler Gesundheitstag war sehr gut besucht“, freute sich Bernd Roder. Zusammen mit Brigitte Keck von „Erfolg 24“ war er für die Organisation des Gesundheitstages federführend verantwortlich.

Ins Rathaus kamen schon am Sonntagmorgen viele Besucher, um sich an den Ständen der Aussteller zu informieren und auch zu diskutieren. „Die Aussteller sind ebenfalls sehr zufrieden“, hat Roder in Gesprächen erfahren. Einen besonderen Dank sprach er Bürgermeister Hermann Block und der Verwaltung für ihre gute Zusammenarbeit aus.

„Das alles gibt uns Mut, dass dem ersten Böseler Gesundheitstag weitere folgen können", meinte Roder. Dann solle auch die Zahl der Aussteller noch erhöht werden. Vielfältig waren die Informationen der Händler, Kaufleute und Vereine. Einen Vitamindrink konnte man beispielsweise bei der Drogerie Pleye kosten. Melanie Hoppe informierte über Ergotherapie.

Um Ernährungsberatung ging es bei Elisabeth Sprock. Über Familienbetreuung informierten Kerstin Weiner und Marga Untiedt. Einen Computer-Sehtest bot derweil Pleye-Optik an. Helga Prante stellte Spiele zur Sprachförderung vor. Bei der DRK Bereitschaft Bösel konnte man seinen Blutdruck messen lassen.

Doch damit nicht genug: An ihren Ständen informierten die Bürgerhilfe, das Altenwohn- und Pflegeheim Edith Stolte, Familienbetreuung Kerstin Weiner, die Centralversicherung, die DVAG, das Sanitätshaus Roder und der Zahntechnikermeister Dirk Themann. Gut angenommen wurden auch die Fachvorträge.

Der Allgemeinmediziner Holger Meister berichtete über „Umweltbelastung und Krankheiten: Biologische Entgiftung“. Weitere Themen waren die Patientenverfügung, Psycho-Kinesiologie sowie die Möglichkeiten und Grenzen der Hypnotherapie.

Breiten Raum nahm auch die Zahnmedizin ein. „Trotz Gesundheitsreform strahlend lächeln“ lautete der Titel eines Fachvortrags. Zudem ging es um die finanzielle Sicherheit im Pflegefall.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.