Bösel Mit einem gemeinsamen Abendessen begann die Generalversammlung des Motorradclubs „Wild Hamsters“ aus Bösel im Saal Bley. Hierzu konnte Präsident Helmut Werner viele Mitglieder begrüßen. „Mehr als die Hälfte unserer Mitglieder ist heute zur Versammlung gekommen“, freute sich Werner. „Wir können uns in dieser Saison über das Wetter nicht beklagen“, begann der Vorsitzende seinen Jahresbericht. Er erinnerte an den gut besuchten Kohlgang. Zur Saisoneröffnung ging es nach Emden, wo das Otto Huus und ein Feuerschiff besucht wurden.

Gut angenommen wurde auch die Motorradweihe vor der St. Cäcilia Kirche. Zuvor ist ein Gottesdienst mitgestaltet worden. Eine viertägige Fahrt führte die Motorradfreunde ins Sauerland. Eine weitere Tour ging nach Bielefeld. Hier wurde ein Restaurant besucht, dessen Räumlichkeiten früher eine Kirche war.

Gut gelaufen ist der Stand bei den Euro-Musiktagen. Eine der beiden Saisonabschlussfahrten führte an den Dümmer.

Einstimmige Ergebnisse gab es bei den Teilvorstandswahlen. Präsident bleibt Helmut Werner, Schriftführerin Karin Ferneding und Tourguide Wilfried Preuth. Mit Frank Ferneding als Vizepräsident, Josef Kunert als Kassenwart und Karl-Heinz Ernst als weiterer Tourguide ist der Vorstand wieder komplett.

Auch im kommenden Jahr beginnt die Saison wieder mit einer Motorradweihe. Vom 30. Mai bis zum 2. Juni steht eine mehrtägige Tour an. Ziel soll die Mosel in der Nähe von Koblenz sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.