Bösel So etwas wie einen Durchbruch bejubelt derzeit die Frauengruppe des Böseler „Nähkästchens“. Ein Verkaufsstand mit selbst angefertigten Patchwork-Nähereien beim Weihnachtsmarkt entpuppte sich als Verkaufsschlager. „90 Prozent unserer Sachen haben wir verkauft“, resümiert Hobbynäherin Barbara Hannig erfreut. Edith Niemöller fügt hinzu: „Damit hätten wir nicht gerechnet.“

Es war das erste Mal, dass die Frauen ihre Handarbeiten zum Verkauf anboten. Jedoch wollten die „Patchworkerinnen“ ihren erzielten Erlös nicht in die eigene Tasche stecken, sondern lieber mit anderen teilen. Deswegen haben die Böselerinnen nun einen Teil, nämlich 600 Euro, an die Oberschule (OBS) Bösel gespendet. „Schließlich dürfen wir uns netterweise immer hier treffen“, sagt Edith Niemöller. Weitere 600 Euro sind an das Kinderhospiz Löwenherz gegangen.

Außerdem hatte das Team zusätzlich zum Verkauf eine Tombola veranstaltet. Der Clou: Mit jeder Lostüte hatte der Käufer mindestens einen Gewinn sicher. „Das zieht bei den Leuten“, sagt Edith Niemöller und lacht.

Was die Oberschule mit dem Geldsegen anfängt, ist laut Schulleiterin Dorothea Kuhlmann-Arends derzeit noch offen. Aber sie verspricht: „Es wird sicher nicht lange dauern, bis wir einen Verwendungszweck gefunden haben.“

Trotz der Verkaufspremiere: Die Gruppe gibt es bereits seit 2004. Aktuell treffen sich die acht Frauen jeden zweiten Freitag im Monat ab 19 Uhr im OBS-Schulgebäude. Zuvor hatte man immer im Pfarrheim genäht.

Unter Patchwork ist das „Flickennähen“ zu verstehen. Aus Stoffresten werden Muster gelegt und zu etwas Neuem zusammengenäht. Bei den Treffen entstehen Textilien wie zum Beispiel Decken, Taschen, Kissen und vieles mehr. „Wir tauschen uns aus, gucken uns über die Schulter und ergänzen uns gegenseitig“, erzählt Hildegard Lübben. Nur mit einer Sache sollte man die Patchwork-Frauen nicht verwechseln: mit Patchwork-Familien.

Niklas Grönitz Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.