Bösel Der Luftballonwettbewerb anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Museumseisenbahn Friesoythe-Cloppenburg im Mai in Bösel ist nun ausgewertet worden. Die Gewinner des Wettbewerbes staunten nicht schlecht, als Museumseisenbahner vor ihrer Tür in Bösel standen und die gute Nachricht überbrachten.

„Wir waren auch ein wenig überrascht, als wir die Rückantwort bekamen mit fünf Namen“, sagte Karl-Heinz Böhmer, Pressesprecher der Museumseisenbahn Friesoythe-Cloppenburg. Mia Mammen (8), Lotta Mammen (6) und Mona Mammen (4) sowie Josie Meyer (7) und Jette Meyer (8) aus Bösel hatten bei der Jubiläumsfeier in Bösel fünf Ballons zusammengebunden. Dann ging die Ballontraube auf die Reise – bis in das 174 Kilometer entfernte Herbern (Ascheberg). „Somit hatten wir gleich fünf Gewinner“, sagte Karl-Heinz Böhmer.

Die kleine Mona Mammen verriet dann noch nach der Übergabe der Gutscheine: „Zur Sicherheit haben wir noch jeder einen Ballon zusätzlich verschickt.“

Der erste Preis musste aufgrund der fünf Gewinner umgeändert werden. Dieter Thomee, zuständig für Bahntechnik und Vertrieb, schickte dann die fünf überglücklichen Freundinnen für einen Tag in den Tier- und Freizeitpark nach Thüle.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.