BOCKHORN BOCKHORN - „Liebe Kolleginnen und Kollegen, herzlich willkommen“: Für den Bockhorner Bürgermeister Ewald Spiekermann war es auch in diesem Jahr wieder ein besonderes Anliegen, die Bezirksvorsteher aus den verschiedenen Ortsteilen empfangen zu können. Im „Hotel Hornbüssel“ bedankte sich Spiekermann Dienstagabend im Namen der Verwaltung für die gute Zusammenarbeit in 2006. Auch Andreas Meinen, zweiter Bürgermeister (Verwaltung), und Stephan Haaken, Leiter der Ordnungs- und Sozialabteilung, waren dabei.

Neu im Amt der Bezirksvorsteherin ist Angela Krebs. Sie hat zum 1. Januar für Bockhornerfeld I die Funktion von ihrem Vater Georg Ihmels übernommen, der seine Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen einstellen musste. Spiekermann: „Angela Krebs kennt Land und Leute. Es ist immer erfreulich, wenn wir jüngere Menschen für dieses Ehrenamt gewinnen können.“

Nach wie vor dienstältester Bezirksvorsteher der Gemeinde Bockhorn ist Erich Theilsiefje (Bockhornerfeld II), seit mehr als 40 Jahren dabei. Ihm folgen Hans Rautenberg in Ellenserdammersiel (seit 1978 verpflichtet), Johann Meinen in Osterforde (1982), Erich Krebs (Bockhorn-Mitte) und Friedrich Köhne (Moorwinkelsdamm), beide seit 1984 im Amt, Jan Meyer in Petersgroden (1987), Karl Immens in Bockhorn-Nord/West (1994) und Hellmut Harms in Grabstede-Ost (1997). Die zweite Frau in der Riege, Almut Eilers (Grabstede-West), hat 1999 angefangen. Im neuen Jahrtausend stießen Alfred Brüntje in Bockhorn-Süd (2002), Peter Feldten in Steinhausen (2004) und Horst Kamps in Bredehorn (2005) dazu. Gesprächsthema in der Runde war ein altbekanntes: Immer noch gibt es viele Bürger in der Gemeinde Bockhorn, die keine Hausnummernschilder angebracht haben. Spiekermann: „Wir haben dafür eine Pflichtsatzung. Ich kann diese Nachlässigkeit schon aus Sicherheitsgründen nicht verstehen.“ Er forderte die

Bezirksvorsteher auf, fehlende Schilder zu melden, dann würden Aufforderungen zur Nachrüstung gestellt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.