BOCKHORN BOCKHORN - Auch der SPD-Ortsverein Bockhorn rüstet für die kommende Kommunalwahl am 10. September. Die eigenen Reihen werden fest geschlossen, die Kandidaten-Suche geht in die Endphase, und vor allem die Bürger stehen weiter im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

Auf der jüngsten Mitgliederversammlung im „Hotel Hornbüssel“ wurde beschlossen, wieder jeden Monat einen Ortsteil der Gemeinde Bockhorn zu besuchen, um sich genau über die Anliegen der Bürger zu informieren. Im April ist Bockhornerfeld dran.

Nach Auskunft des Vorsitzenden des Ortsvereines, Johann Helmerichs, ist die Aufstellung der Kandidaten für die Kommunalwahl am 10. September (Gemeinderat und Kreistagswahl, ein Bürgermeister braucht nicht gewählt zu we5rden) so gut wie abgeschlossen. Die SPD ist sich sicher, mit einer guten Mischung aus langjährigen Ratsmitgliedern und neuen Kräften ihre Position im Rat zu stärken. Die Kandidatenliste wird demnächst bekannt gegeben.

Auf der Versammlung wurde ein Wechsel im Vorstand vollzogen. Für Annerose Häring, die ihr Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung gestellt hatte, wurde einstimmig Wilma Helmerichs zur Kassenwartin gewählt.

Im Mittelpunkt standen aber Ehrungen. Günter Hochfeldt, Vorgänger Johann Helmerichs' im Amt des Ortsvereins-Vorsitzenden, wurde für 40jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt, Inge Wefer ist seit zehn Jahren dabei. Ebenfalls seit zehn Jahren gehören Jürgen Harms, Hans Georg Klostermann, Gerhard Ihnen und Gerda Lach dazu, die Auszeichnungen werden nachgeholt.

Gast der Mitgliederversammlung der Bockhorner SPD war auch Alfred Müller (Varel), stellvertretender Vorsitzender des SPD-Unterbezirkes Friesland. Er ging auf das Thema Küstenautobahn 22 ein: „Die Nordtrasse durch die Gemeinde Bockhorn und durch Wohngebiete der Stadt Varel kommt aus unserer Sicht nicht in Betracht, die können wir streichen.“ Gemeinsam mit den Landkreisen Ammerland, Wesermarsch und Friesland werde nach vernünftigen Lösungen gesucht, sagte Müller.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.