Bockhorn Über eine gelungene Premiere des Bockhorn-Triathlons hat sich das Organisatorenteam des Vareler TB um Daniel Zell am Sonntag gefreut. 140 Triathleten von nah und fern waren am Start. Einer zweiten Auflage im kommenden Jahr steht nichts im Wege.

Für den ersten Start im Erlebnisbad hatten sich 30 Athleten für die Volkstriathlon-Distanz über 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Rad fahren und 5 Kilometer Laufen eingefunden. Nach den zehn Bahnen im Schwimmbad überquerten sie – noch bei leichtem Regen – die Spielwiese und holten aus der gut präparierten Wechsel-zone ihr Rennrad.

Regnerischer Auftakt

Die Radrunde, die von den VTB-Radfahrern abgesichert wurde, musste viermal durchfahren werden. Sie führte zunächst durch die Dorfmitte, dann am Schwimmbad vorbei bis zum Zeteler Dorfschild und zurück zum Bad. Vom Rad herunter, ging es zunächst beim Laufen den anderen Radfahrern entgegen, um dann im Bockhorner Forst zwei 2,5 km lange Runden zu laufen. „Diese hatten sich nach dem Regen in eine Crosslaufstrecke verwandelt“, berichtet Mit-Organisator Lothar Pupkes.

Während des Laufens startete die zweite Volkstriathlongruppe, darunter auch drei A-Jugendliche. Das Glück war auf ihrer Seite, denn der Regen hörte auf. „Vielleicht hatte das bessere Wetter auch Winfried Barkschat mitgebracht“, sagte Pupkes augenzwinkernd und fügte zufrieden hinzu: „Der Präsident des Triathlon-Verbandes Niedersachsen würdigte die Veranstaltung, die durch seinen Besuch eine weitere Aufwertung erfuhr, und sah für die Zukunft viel Potenzial.“

Derweil hatten die Volkstriathleten sportlich einiges zu bieten. In Olaf Voss vom Triathlon-Team Buxtehude kam der Premierensieger nach 1:12:47 Std. ins Ziel. „Die Radstrecke war prima organisiert und schnell, während die Laufstrecke mir wirklich alles abverlangte“, bilanzierte der Sieger. Dies bestätigte auch Lokalmatador Achim Burmeister, der sich mit 1:55:17 Std. ein wenig mehr Zeit ließ und „sein Bockhorn aus einer neuen Perspektive“ genoss.

Bei den Frauen siegte Alexa Schulz (Buxtehude) in 1:28:28 Stunden. Nicht in die Siegerlisten konnten sich die VTB-Triathleten eintragen. Sie waren über die Strecke verteilt und sorgten für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. So auch Hanno und Tom Padeken, die mit Katharina Lohmüller an der Radwende am Ortseingang von Zetel Haargummis verteilten, womit die Athleten im Ziel beweisen konnten, die richtige Rundenzahl absolviert zu haben. Charlotta Radtke (1:27:55 Std.) und Adrian Wentorp (1:12:25 Std.) aus Buxtehude stellten die A-Jugend-Sieger, wobei Wentorp zugleich den Streckenrekord aufstellte.

Danach war der jüngere Nachwuchs auf kürzeren Distanzen im Schüler-Nordcup an der Reihe. Als erster Vareler musste Alexander Lohmüller in der Jugend B auf die Strecke (0,3 – 10 – 2 km). Nach 44:50 Min. erreichte er als 16. das Ziel. Auch bei den Schülern A zeigten sich die Vareler gastfreundlich und überließen der Konkurrenz die Podestplätze. Annika Müller (45:46 Min.) wurde Vierte, Bent Rabba (42:27 Min.) Fünfter.

Gutes Debüt

Erste Triathlonerfahrung sammelte Saskia Zerner (59:59 Min.), die erst vor wenigen Wochen das Training im VTB aufgenommen hatte. „Ich bin stolz dass ich mit meinem ganz normalen Straßenrad nicht Letzte geworden bin“, sagte sie. Immerhin wurde sie bei ihrer Premiere Elfte.

Die nächsten VTBer starteten bei den Schülern C (0,1 – 2,5 – 0,4 km). Maja Macht (13:21 Min.) durchlief als Fünfte das Ziel und nähert sich immer mehr den begehrten Spitzenplätzen. Oliver Schwarz (5./14:12 Min.) und Jonas Valvidia (7./14:56 Min.) rahmten Martje Smidt (13./14:49 Min.) zeitlich ein.

Ihre Triathlonpremiere feierten drei Schüler der Grundschule Osterstraße Varel: Mia von Waaden, Christoph Wiebe und Julius Filmer. Zu guter Letzt trat Ida Macht bei den Schülern D (0,05 – 1 – 0,2 km) an und holte für die gastgebenden Triathleten des VTB den begehrten Treppchenplatz. Als Dritte hatte sie nach 12:16 Min. unter dem Jubel ihrer Teamkollegen die Ziellinie überquert.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-friesland 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.