BOCKHORN Zur Jahreshauptversammlung hat sich jetzt der SPD Ortsverein Bockhorn im Hotel Hornbüssel getroffen. In seiner Begrüßungsreden ließ der erste Vorsitzende Johann Helmerichs die vergangenen zwei Jahre Revue passieren und ging auf den Wahlkampf und das erste Jahr der Fraktionsarbeit ein.

Im Bericht des Revisors Günter Hochfeld wurde der Kassenführung eine einwandfreie Arbeit bestätigt. Aufgrund dessen konnte der Vorstand entlastet werden.

Haupttagesordnungspunkt waren die Neuwahlen des Vorstandes. Für die folgenden zwei Jahre setzt sich der SPD Ortsvorstand Bockhorn wie folgt zusammen: Vorsitzender Johann Helmerichs, stellvertretender Vorsitzender Horst Hoffschnieder, Kasse Wilma Helmerichs, Schriftführer Matthias Ihmels. Als Beisitzer wurden Diedrich Loers, Rainer Brunken, Franz Pfeiffer, Günter Hochfeld, Inge Wefer, Friedhelm Franzen, Hans Hieronimus und Rolf Scheerer gewählt.

Im anschließenden Gespräch zeigte sich Johann Helmerichs enttäuscht über die „demagogischen Äußerungen der UWG“. „In einem Zeitungsbericht wurde auf egoistische Art und Weise behauptet, dass ein Machtstreben der SPD/CDU/FDP-Gruppe gegen die UWG festzustellen sei“, so Helmerichs. Diese Behauptung könne nicht hingenommen werden. Man höre heraus, dass sich Harald Martens noch nicht mit der Einbuße der absoluten Mehrheit abgefunden habe. In diesem Zusammenhang habe Martens wahrscheinlich die frühere Politik der absoluten Mehrheit der UWG im Gemeinderat vergessen, als mit UWG-Stimme alles durchgesetzt werden konnte. „Das war Machtausübung pur, ungeachtet der Erscheinungen links und rechts des Wegrandes.“

Heute müssten Themen diskutiert werden. Fairerhalber sollte festgehalten werden, so Johann Helmerichs weiter, dass weder die UWG noch die SPD/CDU/FDP-Gruppe von sich behaupten kann, die einzig richtige Lösung bereitzuhalten. „Oppositionelle Politik und demagogische Stimmungsmache schaden nur der Bockhorner Gemeinde.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.