BOCKHORNERFELD Es ist eine Tradition, beinahe schon ein Ritual, aber es ist nach Ansicht aller Beteiligten ein wichtiger Akt zur Unterstützung der Bürgernähe: Jedes Jahr wieder lädt die Gemeinde Bockhorn ihre Bezirksvorsteher zu einer gemütlichen Gesprächsrunde ein, um sich für die Arbeit in den zurückliegenden zwölf Monaten zu bedanken. Jetzt trafen sich Bürgermeister Ewald Spiekermann, Andreas Meinen und Stephan Haaken mit den Vorstehern in der „Kleinen Moorkneipe“ in Bockhornerfeld.

Spiekermann freute sich, zahlreiche vertraute Gesichter zu sehen: „Viele der Bezirksvorsteher halten seit Jahren und Jahrzehnten durch. Ein Grund ist sicher, dass sie Spaß an ihrer ehrenamtlichen Aufgabe haben. Wir sind froh, dass sie das tun, denn so fällt uns der Kontakt zu den Vorstehern und zur Bevölkerung leichter.“

Erich Theilsiefje, für Bockhornerfeld II zuständig, ist der dienstälteste Bezirksvorsteher in der Gemeinde Bockhorn, seit 42 Jahren ist er dabei. Es folgen Hans Rautenberg, seit 30 Jahren in Ellenserdammersiel Ansprechpartner für die Bürger, Johann Meinen, 26 Jahre in Osterforde tätig, Friedrich Köhne, 24 Jahre in Moorwinkelsdamm Bezirksvorsteher, Erich Krebs, ebenfalls 24 Jahre für Bockhorn-Mitte zuständig, und Jan Meyer, 21 Jahre in Petersgroden aktiv.

Seit 14 Jahren ist Karl Immens (Bockhorn Nord/West) dabei, seit elf Jahren Hellmut Harms (Grabstede-Ost), seit neun Jahren Almut Eilers (Grabstede-West), seit sechs Jahren Alfred Brüntje (Bockhorn-Süd), seit vier Jahren Peter Feldten (Steinhausen), seit drei Jahren Horst Kamps (Bredehorn). Angela Krebs (Bockhornerfeld I) war vor einem Jahr zur Bezirksvorsteherin berufen worden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.