Bockhorn Das war eine der kleinsten Zeremonien für eine Grundsteinlegung, die Bockhorn je gesehen hat: Bürgermeister Thorsten Krettek hat jetzt die Zeitkapsel im Gemäuer des neuen Sanitärgebäudes am Erlebnisbad versenkt. Wegen der Corona-Pandemie konnten nur Stephan Hurling von der Baufirma E. u. H. Brunken, Architekt Udo Janßen (Janßen, Bär & Partner) und Arno Frerichs vom Bockhorner Bauamt teilnehmen. In der Zeitkapsel stecken nun bis in alle Ewigkeit die Nordwest-Zeitung, Münzen und Bauzeichnungen.

Lesen Sie auch:
Das wird gebaut
Das wird gebaut

Zügig ziehen die Mitarbeiter der Baufirma gerade den neuen Sanitärtrakt am Erlebnisbad hoch. Im Mai kommenden Jahres soll das Gebäude stehen, damit das Bad pünktlich eröffnen kann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Es ist im Grunde eins zu eins ein Ersatzbau für das alte Umkleidegebäude, das technisch und baulich seine Lebenserwartung schon überschritten hatte“, sagt Architekt Udo Janßen. Neu ist allerdings, dass das Gebäude öffentliche Toiletten bekommen soll: Radfahrer, Spaziergänger oder Besucher der Minigolf-Anlage können die Toiletten auch ohne Karte fürs Freibad benutzen.

Ein Großteil der Gewerke sei schon ausgeschrieben, etliche an hiesige Firmen vergeben worden. „Wir sind voll im Zeitplan und auch vom Kostenrahmen her im Fahrwasser“, sagt Janßen. „Das ist nicht selbstverständlich, denn der Markt ist gerade sehr überhitzt.“

Sandra Binkenstein Redakteurin / Redaktion Varel
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.