Bremen Bereits zum kalendarischen Sommerbeginn am Mittwoch gibt es Sonne satt, allerdings steigt damit auch die Gefahr für Waldbrände. „Momentan wächst die Gefahr mit jedem Tag“, sagte der Waldbrandexperte der Bremer Feuerwehr, Karl-Heinz Knorr, am Dienstag. „Wenn wir keine ergiebigen Regenfälle bekommen, wird die Gefahr weiter zunehmen.“ Und Abkühlung ist nicht in Sicht: In den kommenden Tagen steigen die Temperaturen teils auf weit über 30 Grad.

In Niedersachsen wurde am Dienstag die höchste Stufe 5 auf dem Waldbrandgefahren-Index in Göttingen erreicht. In Herzberg, Moringen-Lutterbeck, Diepholz und Nienburg war es Stufe 4. Die derzeit betroffenen Regionen sind laut Experte Knorr regelmäßig gefährdet. Dort gebe es vor allem Nadelbäume, die deutlich schneller brennen würden als Laubbäume.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.