Hannover Die drei mutmaßlichen früheren RAF-Terroristen Ernst-Volker Staub, Burkhard Garweg und Daniela Klette sind schon seit mindestens fünf Jahren auf Raubzug. Das Trio hat nach jüngsten Erkenntnissen seit dem Jahr 2011 mindestens acht Raubüberfälle in Niedersachsen und in Schleswig-Holstein verübt, teilten die Staatsanwaltschaft Verden und das Landeskriminalamt (LKA) in Hannover am Dienstag mit. Dabei erbeuteten sie knapp 400 000 Euro.

„Sieben Tatorte liegen in Niedersachsen und einer in Schleswig-Holstein“, sagte LKA-Sprecher Frank Federau. Bisher galt nur als sicher, dass das Trio 2015 erfolglos Geldtransporter in Stuhr bei Bremen und Wolfsburg überfallen hat. Dabei setzte es auch Schnellfeuergewehre und eine Panzerfaust ein. Inzwischen rechnen die Ermittler ihm auch sechs Überfalle auf Supermärkte oder Geldboten zu. Tatorte waren Celle, Stade, Elmshorn, Osnabrück, Northeim und Hildesheim. Möglicherweise werde die Liste der Überfälle sogar noch länger. „Die Prüfung läuft.“

Staub (61), Garweg (47) und Klette (57) werden der dritten RAF-Generation zugerechnet. Sie werden seit den 1990er Jahren per Haftbefehl gesucht. Wo sich das Trio derzeit aufhält, ist den Ermittlern ein Rätsel. Das LKA hatte zwar aktuelle Fotos veröffentlicht, daraufhin seien auch mehr als 60 Hinweise eingegangen. Dennoch seien die Gesuchten „wie vom Erdboden verschluckt“.

Relativ sicher sind sich die Ermittler dagegen, dass das Trio mittlerweile knapp bei Kasse ist. Denn letztmalig Beute hat es im vergangenen Jahr in Northeim gemacht. Dort raubte es am 19. Oktober in einem Einkaufsmarkt gut 50 000 Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.