SCHORTENS Ein verletzter Autofahrer, zwei schwer beschädigte Fahrzeuge und ein verwüsteter Vorgarten sind die Bilanz eines ungewöhnlichen Unfalls, der sich am frühen Freitag Nachmittag auf der Hamburger Straße/Ecke Kieler Straße in Schortens (Kreis Friesland) ereignet hat.

„Ich stand nur zwei Meter entfernt auf meiner Auffahrt, als ich plötzlich Motorengeheul und Riesenlärm hörte und dann das Auto durch den Holzzaun geschossen kam“, berichtet Hermann Doden. Das Auto kam nur wenige Zentimeter vor der Wand seines Wohnhaus auf der Auffahrt zum Stehen. Doden wich intuitiv zurück und blieb unverletzt. Der Schrecken stand ihm aber ins Gesicht geschrieben.

Der 64-jährige Fahrer des Ford-Minivans wurde am Unfallort notärztlich versorgt und dann ins Krankenhaus eingeliefert. Er befand sich alleine in dem verunglückten Fahrzeug.

Wie es zu dem Unfall kam, blieb zunächst unklar. Laut Polizei war der 64-Jährige offenbar mit normaler Geschwindigkeit unterwegs.

Kurz vor der Einmündung der Kieler Straße rammte der Ford aus bislang ungeklärten Gründen einen am Straßenrand parkenden VW Passat. Während sich der Passat durch die Wucht des Aufpralls um die eigene Achse drehte, durchbrach der Ford zunächst einen leichten Gartenzaun, schleuderte dann schräg durch den mehrere Meter breiten Vorgarten von Hermann Dodens Haus und durchbrach einen weiteren massiven Holzzaun, der den Garten von der Auffahrt trennt.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten mit Hilfe von Abschleppwagen geborgen werden. Auf der Straße und der Auffahrt kam ers zu Verunreinigungen durch auslaufende Betriebsmittel.

Ulrich Schönborn Chefredakteur (ViSdP) / Chefredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.