Oyten Ein 49-Jähriger ist am Dienstagabend auf der A1 bei Oyten (Landkreis Verden) mit seinem Lkw ungebremst in ein Stauende gefahren und tödlich verletzt worden. Der Unfall ereignete sich um kurz vor 17 Uhr zwischen den Anschlussstellen Posthausen und Oyten, wie die Polizei mitteilte. Die Fahrbahn von Hamburg nach Bremen wurde voll gesperrt. Die Bergung zog sich über mehrere Stunden hin, bis in die Nacht hinein.

Autofahrern, die in Richtung Süden müssen, wurde empfohlen, die Autobahn rechtzeitig zu verlassen und die Umleitungsstrecken zu nutzen.Der Sattelzug war mit Tiefkühlkost beladen. Er schob zwei auf der rechten Fahrspur stehende Lkw ineinander. Einer der beiden anderen Fahrer erlitt einen Schock, der andere blieb unverletzt. Der Stau hatte sich an einer Baustelle gebildet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.