Ostrhauderfehn Ein sechs Jahre alter Junge aus der Gemeinde Saterland ist im Idasee in Ostfriesland (Kreis Leer) ertrunken. Nach einer groß angelegten Suchaktion wurde das Kind am Freitagabend leblos im Wasser aufgefunden, teilte die Feuerwehr mit. Zuvor hatte die Familie den Jungen als vermisst gemeldet.

Parallel zur Suche auf und in dem See, lief ein großer Sucheinsatz an Land. Unklar war zunächst, ob sich der Junge im Wasser oder im Umfeld des Sees aufhielt. Neben den bereits alarmierten Kräften, waren auch die Rettungshundestaffel Ostfriesland, Taucher aus Friesoythe, sowie die Drohnen der Kreisfeuerwehr Leer und der Feuerwehr Garrel im Einsatz. Nach einer etwa anderthalbstündigen Suche wurde das tote Kind dann im Wasser gefunden.

Die Angehörigen wurden durch ein Krisenintervention Team aus dem Landkreis Cloppenburg betreut. Die Polizei hat die Ermittlungen für den genauen Unfallhergang aufgenommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.