Nordholz Nachdem am Sonntagmorgen eine gekenterte Segelyacht in der Nordsee gefunden worden war, gab es am Montagmorgen traurige Gewissheit: Die Wasserschutzpolizei bestätigte auf Nachfrage unserer Redaktion, dass zwei männliche Leichen geborgen wurden. Angehörige hätten jedoch noch nicht informiert werden können, Angaben zur Identität machte die Polizei deswegen nicht.

Die Yacht wurde vor Nordholz (Landkreis Cuxhaven) in Höhe des Ortes Spieka-Neufeld entdeckt und ist anschließend mit einem Anker gesichert worden, bestätigte die Wasserschutzpolizei. Die Bergungsteams würden derzeit beratschlagen, wie das Schiff am besten aus dem Wasser geholt werden könne. Es werde davon ausgegangen, dass der Mast entweder abgebrochen ist oder im Schlick steckt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.