EMDEN Gegen den neuen Tatverdächtigen im Fall Lena hat das Amtsgericht Emden Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Der 18-Jährige soll das Mädchen am Sonnabend vor einer Woche sexuell missbraucht und zur Verdeckung der Tat umgebracht haben.

Das Verhör beim Haftrichter dauerte am Sonntag weniger als eine halbe Stunde. Der Norddeutsche Rundfunk berichtete, der junge Mann habe ein Geständnis abgelegt. Eine Bestätigung dafür gab es zunächst nicht.

Die Polizei hat den 18-Jährigen am Sonnabend vorläufig festgenommen. Der Verdacht gegen den 18-Jährigen habe sich im Lauf des Tages konkretisiert. Ein DNA-Test habe dies untermauert.

Das Ergebnis habe zugleich bestätigt, dass ein zunächst festgenommener 17-Jähriger unschuldig ist. Dieser war bereits am Freitag aus der Untersuchungshaft entlassen worden.

Die elfjährige Lena wurde am vergangenen Sonnabend in einem Parkhaus im ostfriesischen Emden getötet. Das Mädchen war am Freitag im engsten Familienkreis beigesetzt worden.

„Man kann davon ausgehen, dass die Tat sexuell motiviert war“, sagte Polizeisprecherin Angelika Grüter. Weitere Angaben wollte die Polizei zunächst nicht machen. Sie verwies auf eine gemeinsame Pressekonferenz von Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag um 15 Uhr in Emden.

Nach der Freilassung des 17-Jährigen war Kritik an den Behörden in Emden laut geworden. Die Staatsanwaltschaft sei mit den Sachverhalten zu offensiv an die Öffentlichkeit gegangen, sagte der Berliner Strafrechtsprofessor Martin Heger der Zeitung „Die Welt“.

Nach der Veröffentlichung einer überarbeiteten Videosequenz im Internet hätten sich viele Bürger gemeldet, hatte Polizeisprecherin Sabine Kahmann am Samstag vor der vorläufigen Festnahme des 18 Jahre alten Verdächtigen gesagt.

Weitere Informationen folgen am Nachmittag auf NWZonline.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.