Schwerer Unfall Im Kreis Leer
16-Jähriger erliegt seinen Verletzungen

In betrunkenem Zustand war ein 32-jähriger Autofahrer am Montag mit dem jungen Fahrradfahrer zusammengestoßen. Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen dauern an.

Bild: dpa
Bild: dpa
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Moormerland Traurige Nachrichten aus dem Kreis Leer: Ein 16-jähriger Jugendlicher aus Ihlow, der am Montag bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Auricher Landstraße verletzt worden war, erlag in der Nacht zu Mittwoch seinen Verletzungen.

Zwischen der Autobahnabfahrt Riepe und dem Fehntjer Tief war es am Montag gegen 6.20 Uhr zu dem Unfall gekommen. Ein 32-jähriger Mann aus Moormerland war mit einem VW-Transporter in Richtung Oldersum unterwegs. Nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei übersah er hierbei den 16-jährigen Jugendlichen aus Ihlow, der mit einem Fahrrad in die gleiche Richtung fuhr. Es kam zur Kollision. Der 16-Jährige wurde in einen angrenzenden Graben geschleudert.

Beim Unfallverursacher stellte die Polizei eine Atemalkoholkonzentration in Höhe von 2,11 Promille fest. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt. Der VW-Transporter sowie auch das Fahrrad stellten die Beamten für weitere Untersuchungen sicher.

Die polizeilichen Ermittlungen zum Unfallgeschehen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren