Lingen /Burgdorf Das trockene Wetter sorgt im Nordwesten, gerade dort, wo Landwirtschaft eine größere Rolle spielt, für ein ganz besonderes Phänomen: Sandstürme. Was man sonst eher mit Wüsten und nicht mit Norddeutschland in Verbindung bringt, ereignete sich am Dienstag unter anderem in Lingen im Emsland.

Während sich viele Menschen über das sonnige Wetter freuen, bereitet die Trockenheit Autofahrern mitunter Probleme. In Lingen (Emsland) und in Burgdorf bei Hannover kam zu Sandstürmen. Katastrophale Sichtverhältnisse durch Sandverwehungen erschwerten auch die Fahrt über die A 1, A 29 und A 31. Für die Autobahnpolizei Lingen ist das nichts Neues. „Das liegt daran, dass derzeit die Felder bestellt werden“, sagte ein Sprecher. Wie ein leichter Nebel lege sich der Sand auf die Region. Die Autofahrer müssten ihre Geschwindigkeit reduzieren.

Aber nicht nur in Niedersachsen ist mit Sandstürmen zu rechnen. Auf den Straßen in Mecklenburg-Vorpommern besteht dieser Tage ebenfalls eine erhöhte Gefahr. An mehreren Autobahnabschnitten wurden am Dienstag wegen des trockenen und windigen Wetters Warnschilder mit den Hinweisen „Gefahrenstelle“ und „Sandsturm“ aufgestellt und teilweise die erlaubte Höchstgeschwindigkeit herabgesetzt, wie die Polizei mitteilte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.