Wildeshausen /Stenum Die Auseinandersetzung beim Abiball des Gymnasiums Wildeshausen in Ganderkesee-Stenum (Kreis Oldenburg) hat ein Nachspiel: Laut Polizei wurden Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs, Beleidigung und Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an. Eines steht jedoch fest: Bei den in der Nacht zu Sonnabend von der Polizei in Gewahrsam genommenen 21 und 23 Jahre alten Männer aus Wildeshausen handelt es sich weder um Mitglieder des Abiturjahrgangs 2015 noch um ehemalige Schüler des Gymnasiums.

Die Polizei war gegen 4 Uhr zur Abifeier gerufen worden, weil ein 18-jähriger Wildeshauser im Hotel eine Flasche Wodka entwendet haben soll. Der Abiturjahrgang hatte mit dem Hotel eine Getränkepauschale bis 2.30 Uhr vereinbart. Danach musste individuell weiterbezahlt werden.

Mitarbeiter hätten den Diebstahl bemerkt, dem Mann sei vom Sicherheitsdienst Hausverbot erteilt worden. Dem sei er nicht nachgekommen, so die Polizei, stattdessen habe es eine Schlägerei gegeben. Der Sicherheitsdienst habe in einer Notwehrsituation Pfefferspray eingesetzt, berichtete Hotelbetreiber Uwe Vosteen.

Zwei hinzugerufene Polizisten seien durch angetrunkene Gäste behindert und bedrängt worden. Deshalb seien weitere Einsatzkräfte – zwei davon mit Diensthunden – angefordert worden. Insgesamt seien zehn Polizisten im Saal gewesen. Die 21- und 23-jährigen Männer seien mehreren Aufforderungen, sich zu entfernen, nicht nachgekommen. Deshalb wurden sie in Gewahrsam genommen.

Der Wildeshauser Abiturjahrgang distanziert sich derweil von jeglicher Gewalt. Nach Aussagen von Jahrgangssprecher Jan-Henrik Wulf hatten die meisten der 565 Gäste den „tollen Abiball“ um 3.30 Uhr verlassen.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.