Cloppenburg /Vechta /Bassum Gleich zwei Tötungsdelikte erschütterten am Wochenende die Region: Im ersten Fall starb die Mutter eines zweijährigen Jungen durch den Angriff eines 19-jährigen Bekannten. Im zweiten wurde das Opfer einer Schießerei unter Rockern vor einem Krankenhaus gefunden.

Fall in Cloppenburg

Eine 36-jährige Bewohnerin einer Flüchtlingsunterkunft am Cloppenburger Jümmeweg ist am frühen Sonntagmorgen erstochen worden. Ihr zweijähriger Sohn war bei der Tat im Zimmer. Mutmaßlicher Täter ist ein 19-jähriger Heranwachsender.

Vorangegangen waren offenbar ein Streit und ein Angriff auf die 36-Jährige. Mitbewohner der Unterkunft riefen um 6.04 Uhr die Polizei und hinderten den 19-Jährigen an der Flucht.

Für die Frau kam jede Hilfe zu spät. Sie erlag noch am Tatort ihren Stichverletzungen, obwohl die Polizisten sofort Erste Hilfe leisteten und versuchten sie zu reanimieren, wie Polizeisprecher Hendrik Ebmeyer berichtete.

Täter und Opfer sollen sich nach Polizeiangaben gekannt haben, in welcher Beziehung sie zueinander standen, ist noch unklar. Aber: Der 19-jährige Flüchtling, der in einer anderen Cloppenburger Unterkunft wohnt, soll nicht der Vater des Kindes sein.

Fall in Vechta/Bassum

Vor einem Krankenhaus in Bassum im Landkreis Diepholz lag am Sonntagmorgen gegen 3.40 Uhr die Leiche eines 31-jährigen Mannes aus Barnstorf. Der Mann war erschossen worden. Eine halbe Stunde bevor der Mann dort gefunden wurde, hatte es in Vechta den Hinweis auf einen Schuss gegeben. Wenig später wurde ein 40-jähriger Mann aus Vechta als Tatverdächtiger festgenommen. Beide Personen werden von der Polizei dem Rocker-Milieu zugeordnet.

Eva Dahlmann-Aulike Friesoythe / Redaktion Münsterland
Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.