Bad Bentheim Die Hose war als Versteck nicht gut genug: Ein junger Mann ist mit 88 Gramm Kokain im Wert von rund 6.300 Euro im Bahnhof Bad Bentheim von Osnabrücker Zollbeamten erwischt worden. Sie hatten den 27-Jährigen am Montag nach seinem Reiseziel und nach verbotenen Gegenständen gefragt. Als der junge Mann beteuerte, privat in Amsterdam gewesen zu sein und keinerlei verbotenen Gegenstände bei sich zu haben, entschlossen sich die Ermittler zu einer Intensivkontrolle.

Beim Abtasten stellte ein Beamter einen „körperfremden Gegenstand“ im Intimbereich fest, heißt es in der Mitteilung des Hauptzollamtes Osnabrück. Das war das Kokain, das in einer Folientüte eingewickelt war.

Die Drogen wurden beschlagnahmt. Der Reisende wurde vorläufig festgenommen und dem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück erging Haftbefehl. Der Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert, heißt es in der Mitteilung des Hauptzollamtes weiter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.