Ahlhorn Nach einem Lastwagen-Unfall war die Autobahn 29 am Dienstagmorgen im Bereich der Anschlussstellen Ahlhorner Heide und Ahlhorn über Stunden voll gesperrt. Gegen 3 Uhr war der 50-jährige Fahrer des Sattelzuges von der Fahrbahn abgekommen und auf die Berme geraten. Laut Auskunft der Polizei gab der Mann aus Bad Zwischenahn als Grund an, einem Reh ausgewichen zu sein.

Der Sattelzug fuhr laut Polizei etwa 70 Meter über den Grünstreifen und beschädigte einen Leitpfosten sowie etwa 35 Meter Wildschutzzaun. Schließlich blieb der Lastwagen in Schräglage auf der Berme stehen. Der Fahrer wurde leicht verletzt mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Aufgrund der Bergungsarbeiten war die Fahrbahn in Richtung Oldenburg bis etwa 10.45 Uhr voll gesperrt. Zur Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.