Bonn (dpa/tmn) - Großraum oder Einzelzimmer? Lange Flure oder offene Wände? Eine überall passende Einrichtungsweise für Büros existiert nicht. Im Idealfall werden mehrere Arten von Arbeits- und Aufenthaltsräumen kombiniert, erklärt der Neurowissenschaftler Henning Beck in der Zeitschrift "Forschung & Lehre".

Nach Ansicht von Henning Beck müssen die Räume drei Funktionen erfüllen:

1. Begegnung: Wenn sich Kollegen mit unterschiedlichen Perspektiven treffen, entstehen im Gespräch oft gute Ideen. Gelegenheiten für solche Begegnungen zu schaffen ist daher wichtig - in Form offener Räume zum Beispiel, am besten über Etagengrenzen hinweg. Denkbar sind auch lange Tische in der Kantine, an denen Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen zwangsläufig nebeneinander landen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

2. Rückzug: Um etwas konzentriert aus- und abzuarbeiten, braucht es zugleich die Möglichkeit zum Rückzug. Je größer und offener die Arbeitsräume sind, desto eher sollte es auch Räume und andere Gelegenheiten zum ungestörten Knobeln geben.

3. Ablenkung: Die Bibliothek, eine Sitzecke mit Sofas oder auch die eine Cafeteria sind keine Orte zum Arbeiten. Ein Aufenthalt dort gibt Mitarbeitern aber die Chance, kurz abzuschalten - und so neue Kraft und vielleicht frische Ideen zu sammeln, erläutert Beck.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.