Delmenhorst /Ganderkesee Der Arbeitsmarkt in Delmenhorst und Ganderkesee ist immer noch in guter Verfassung. Abermals sank die Arbeitslosenzahl im Geschäftsstellenbezirk der Agentur für Arbeit Delmenhorst. Das berichtete am Donnerstag Agenturchefin Karin Kayser bei der Vorstellung des November-Monatsberichts. „Wir haben hier viele Unternehmen, die auf der Suche nach weiteren Mitarbeitern sind. Etliche haben auch weniger qualifizierte Arbeitskräfte eingestellt.“

Positiv auf die Lage am Arbeitsmarkt wirkt sich trotz der Jahreszeit vor allem die boomende Baubranche aus, wie Regina Krumpe vom Arbeitgeberservice der Agentur berichtete: „Im Baugewerbe versuchen die Betriebe ihre Mitarbeiter auch über den Winter zu halten. Das war noch vor Kurzem nicht der Fall.“

Im Geschäftsstellenbezirk (Gemeinde Ganderkesee und Stadt Delmenhorst) waren zum Erhebungsstichtag 3.806 Frauen und Männer bei der Arbeitsagentur und dem Jobcenter arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum November 2017 ist die Zahl der Arbeitslosen um 13,2 Prozent oder 579 Personen niedriger. Die Arbeitslosenquote sank auf 6,8 Prozent.

In der Stadt Delmenhorst waren 3.253 Personen arbeitslos gemeldet, das sind 532 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Quote betrug im November 8,3 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich noch auf 9,6 Prozent.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Wolfgang Bednarz Delmenhorst / Redaktion Delmenhorst
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.