Stuttgart (dpa/tmn) - Die Lebensdauer von Motorradhandschuhen aus Leder können Biker durch eine gelegentliche Reinigung verlängern. Bei ungefütterten Modellen sammelt sich Schweiß im Bereich der Handballen und der Fingerspitzen. Das mache das Leder hart, berichtet die Zeitschrift "Motorrad" (Ausgabe 5/19).

Lauwarmes Wasser mit Seife oder etwas Lederreiniger eignet sich für die Wäsche. Nachdem die Lauge gründlich ausgespült wurde, wickelt man die Handschuhe in ein trockenes Tuch und tupft sie ab - aber nicht kneten oder wringen.

Anschließend trocken die Handschuhe an der Luft, nicht auf der Heizung. Sind sie halb trocken, schlüpft man mit der Hand hinein und macht eine Faust, um sie in Form zu bringen. Wenn sie ganz trocken sind, zieht man sie an, knetet sie weich und trägt Lederpflege auf.

Für Textilhandschuhe eignet sich eine Handwäsche mit mildem Waschpulver. Das sollten Biker anschließend gleich mehrfach ausspülen. Tabu sind Bleichmittel, chemische Reinigung und Weichspüler, so die Zeitschrift. Dann trocken die Handschuhe an der Luft, aber nicht auf der Heizung oder in der prallen Sonne. Anschließend sollten die Handschuhe neu imprägniert werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.