Weserdeich Als absolut gelungen kann der diesjährige Sommerschützentag in Weserdeich verbucht werden. Gut gestärkt nach einem gemeinsamen Frühstück startete am Morgen das Königsschießen. Im Festzelt wurde derweil zusammen mit den Farger Schützen sowie Schützen-Abordnungen aus Oberhammelwarden und Brake das Beisammensein genossen. Für Stimmung sorgten Nadine Steenken und ihre Akkordeonspieler sowie die Elsflether Seeräuber.

Eine ganz besondere Überraschung gab es dieses Mal für Ekkehard Franke. 44 Jahre aktiv im Sport- und Vereinsleben sowie lange als Vorsitzender engagiert, gelang dem Schützen-Hauptmann nicht nur der entscheidende Treffer, der ihn zum diesjährigen Schützenkönig machte. Die Vereinskameraden ernannten ihn außerdem feierlich zum Ehrenmitglied. Als 1. und 2. Ritter stehen dem neuen Ehrenmitglied Holger Pieper und Holger Drosdek zur Seite. Der Hans-Hermann-Harms-Gedächtnis-Pokal ging an Stefan Helling.

Susanne Milan errang bei den Frauen den Königstitel. Doris Pieper, die im Vorjahr Schützenkönigin war, glückte nicht nur der Treffer auf den goldenen Schenkel, für den es den Inge-Seyen-Pokal gab, sondern sie und Renate Drosdek sind auch die 1. und 2. Hofdame der frisch gekürten Königin.

Bei der Jugend hatte Max Busch die Nase vorn. Ihm zur Seite als 1. und 2. Ritter stehen Tim Laackmann, der außerdem den Bernd-Bremermann-Pokal erhielt, und Dustin Meyer, der einen Pokal auf den Hals des Holzvogels ausschoss.

Dartkönig wurde Frank Kröger. Die Titel des 1. und 2. Darters gingen an Doris Pieper und Frank Kruse. Zum Volkskönig gekürt wurde Kai Deters.

Ganz gespannt waren die vielen Teilnehmer des Dorfpokalschießens. In der Kategorie Luftgewehr hatte die Feuerwehr Weserdeich 2 vor den Flitzpiepen 2 und dem Hegering Stedingen 1 die Nase vorn. In der Einzelwertung punkteten Tanja Sextroh von den Moorlü 1 und bei den Männern Lars Steenken von der SPD 3.

Den 1. Platz beim Kleinkaliber gab es für den Hegering 2. Es folgten auf den Plätzen 2 und 3 der Hegering 3 und die Landjugend Stedingen 1.

Beim Darten bewies das Team des TuS Warfleth die ruhigste Hand. Mit 470 Darts verwies die dreiköpfige Mannschaft die Champions (402 Darts) und die Glücksbärchies (363 Darts) klar auf die Plätze 2 und 3. In der Einzelwertung siegten bei den Frauen Heike Laackmann (Glücksbärchies) und bei den Männern Andreas Harwarth (TuS Warfleth).

Beim Glücksscheiben-Mix gab es für die Seeräuber vor Petters Best 1 und TuS Warfleth 1 den 1. Platz. Der Wanderpokal als Sonderpreis Kleinkaliber ging an die Osterfeuergang – und die vorgegebene Zahl von exakt 232 Ringen gelang den Glücksbärchies.

Geehrt wurde Holger Drosdek für 50-jährige Mitgliedschaft. Seit 40 Jahren dem Verein treu sind Waltraut und Renate Drosdek. Achim Wussow ist seit 25 Jahren dabei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.