BERNE Einen Bürgerhaushalt wünscht sich Bernd Bremermann, Vorsitzender des Bürgerforums Berne, für die Gemeinde Berne: „Dabei wollen wir die Budgetrechte des Rates nicht antasten, sondern gemeinsam daran arbeiten“, sagte Bremermann am Mittwochabend bei einer öffentlichen Versammlung des Bürgerforums im Vereinsheim der Spielvereinigung Berne. Mehr Beteiligung heiße mehr Transparenz für die Bürger.

Auch den aktuellen Haushalt der Gemeinde Berne für das Jahr 2010 sollten die Bürger noch beeinflussen, findet Bremermann. Er räumte aber auch ein, dass aufgrund der ausgesprochen schlechten Finanzlage der Gemeinde kaum Gestaltungsspielraum gegeben sei. Dennoch hofft er, dass sich Ratsherr Werner Krinke, der auch dem Bürgerforum angehört, in der Ratssitzung am kommenden Dienstag, 13. April, ab 20 Uhr im Rathaus im Sinne des Bürgerforums ausspricht. Krinke signalisierte bei dem Treffen am Mittwochabend, sich gegen die geplanten Erhöhungen der Grundsteuern A und B, der Gewerbesteuer sowie der Hundesteuer aussprechen zu wollen: „Mein jetziges Gefühl sagt mir, dass ich gegen diese Erhöhung stimmen werde.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.