Warfleth Ein letztes Mal vor dem alten Einsatzfahrzeug aufstellen fürs Gruppenbild, hieß es nach der Jahreshauptversammlung bei der Jugendfeuerwehr Warfleth. Etwas wehmütig stimmte das einige der jungen Mitglieder schon – auch wenn die meisten der Nachwuchsbrandschützer mit dem Unimog, der seit 38 Jahren in der Fahrzeughalle der Ortswehr steht, noch keine Einsätze gefahren sind. Dabei zu sein, wenn am 20. Februar das neue Fahrzeug in Dienst gestellt wird, dürfte allerdings über den Abschiedsschmerz hinweg trösten.

Einen kleinen Vorgeschmack, wie es sich anfühlt, ein neues Fahrzeug zu bekommen, gab es bereits Ende des Jahres, hieß es im gemeinsam von Jugendwartin Sabine Garbade, Kaja Lucas und Janina Kroll verlesenen Rückblick auf das vergangene, sehr ereignisreiche Jahr mit seinen 48 Diensten. Da wurde das alte Mannschaftstransportfahrzeug ersetzt. Die Freude darüber, sich ab sofort keine Gedanken mehr machen zu müssen, ob man tatsächlich sein Ziel erreiche, i sei groß. Auf die Aufmerksamkeit, die dem Team nach Wettbewerben beim Verlassen des Parkplatzes bis dahin zuteil wurde, müssen die Teilnehmer allerdings nun verzichten, hieß es scherzhaft im Bericht.

2017 war für die Jugendwehr Warfleth ein Jahr des Wechsels. Neun Mädchen und sechs Jungen gehören ihr aktuell an. Verdoppelt hat sich gegenüber dem Vorjahr die Zahl der Betreuer, freute sich die Jugendwartin über die Unterstützung. Nachdem sie zunächst zusammen mit Stellvertreterin Johanna Günther die Gruppe leitete, gehören nun auch Daniel Lorenz und Laura Belitz zum Betreuerteam. Einer der Höhepunkte im letzten Jahr war das Zeltlager, an dem zusammen mit der Jugendfeuerwehr Vértessomló teilgenommen wurde. Ein Dank ging darum nicht nur an die Warflether Feuerwehrmitglieder Herbert Meyer und Günter Flegel für das Aufrechterhalten des Kontakts zu der ungarischen Partnergemeinde, sondern auch an die Gemeinde, die den Besuch finanziell ermöglichte.

In Eigenregie bestens im Vorfeld organisiert hatten die Jugendlichen die anstehenden Wahlen, bei denen Chantal Ahlers mit Stellvertreterin Kaja Lucas zur Jugendsprecherin bestimmt wurde. Gruppenführerin ist Janina Kroll. Gerätewarte sind Luca Guttmann und Leon Heinemann. Loreen und Mary-Jane Fiebig übernahmen das Amt des Kleiderwartes und Malte Jasper sowie Jamie Rahl das des Schriftwartes. Für ihr Engagement als Mitglied des Jahres geehrt wurde Janina Kroll.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.