Köterende /Wüsting /Vielstedt An diesem Samstag, 9. Februar, ist es so weit: Die Theatergruppe des Landvolks Köterende feiert mit dem lustigen Zweiakter von Steffen Vogel „En Week ahn Erika“ Premiere. Beginn ist um 20 Uhr auf Grummers Diele in Köterende.

In der plattdeutschen Fassung von Benita Brunnert sollte es für den Strohwitwer Heinz Hinrichsen, gespielt von Volker Kayser, eigentlich eine ganz entspannte Woche werden. Während seine Gattin Erika ihre Schwester besucht, hat sich der Rentner ein Ferienprogramm zurecht gelegt. Er möchte entspannen und den neuesten Roman seines Lieblingsautors lesen. Doch irgendwie scheint Heinz Hinrichsen die Rechnung ohne seine Nachbarn gemacht zu haben.

Da ist zum einen Erikas beste Freundin Leonore (Frauke Vosteen), die ihm ständig mit der ungeschnittenen Hecke in den Ohren liegt. Zum anderen taucht Nachbarstochter Lisa (Jana Christoffers) plötzlich mit ihrem Verlobten Bruno (Wilfried Reker) auf. Eines ist Krimi-Fan und Hobby-Ermittler Heinz Hinrichsen sofort klar: Mit diesem Verlobten stimmt etwas nicht.

Diese Vermutung scheint sich zu bewahrheiten. Der rüstige Rentner wird Ohrenzeuge eines Mordkomplottes. Doch die Polizei will ihn nicht ernst nehmen. Die Nachforschungen des Hobbyermittlers werden turbulent. Kommissarin Charlotte (Frauke Hartmann) steigt viel zu spät in die Ermittlungen ein – und das auch noch halbherzig. Statt sofort zu intervenieren, will die junge Ermittlerin erst noch Beweise sammeln und die offenen Fragen klären. Wo ist die Leiche? Wer wurde eigentlich ermordet? Welche Rolle spielt Leonore in der Sache? Und darf man Buchenhecken überhaupt schneiden, wenn der Felsenpinguin noch Brutsaison hat?

Die beteiligten Darsteller sind: Volker Kayser (Heinz Hinrichsen) Frauke Vosteen (Leonora von Beck), Wilfried Reker (Bruno Hülsentreter), Jana Christoffers (Lisa Brand), Kerstin Tangermann (Sylvia von Bernstein) sowie Frauke Hartmann Charlotte Dreyer).  Weitere Aufführungen sollen am Sonntag, 17. Februar, um 15 Uhr bei Buchholz in Wüsting-Grummersort mit Kaffee und Kuchen, am 3. März um 20 Uhr und am 10. März um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus in Neuenhuntorf sowie am 6. April um 15 Uhr im Vielstedter Bauernhaus in Vielstedt beginnen.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.