Berne Parkplatzflächen am Fähranleger in Motzen sollen neu geregelt werden: Künftig soll es weniger Pendlerparkplätze, dafür aber zusätzliche Kurzzeitparkplätze geben, auf denen anstelle von bisher zwei dann drei Stunden geparkt werden darf. So wollen es die Mitglieder des Ausschusses für Gemeindeentwicklung in Berne, die am Dienstagabend einem Beschlussvorschlag der Verwaltung folgten.

Die Anzahl der Pendlerparkplätze soll von bisher 16 auf acht Stellplätze begrenzt werden. Die übrigen acht Parkplätze sollen den bisher vorhandenen fünf Kurzzeitparkplätzen zugeschlagen werden. Die zuletzt gültige Regelung war 2014 getroffen worden – mit dem Vorbehalt, bei Bedarf Veränderungen vorzunehmen. Dieser Bedarf sei nun da, führte Bürgermeister Hartmut Schieren-stedt aus.

Kurzzeitparker hätten sich bei der Verwaltung über die erlaubte Standzeit von nur zwei Stunden beklagt, die beispielsweise für einen Arztbesuch auf der anderen Weserseite kaum ausreichen würde. In Anlehnung an die bestehende Regelung in Lemwerder wurde deshalb vorgeschlagen, die Standzeit auf drei Stunden zu erhöhen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den 16 Pendlerparkplätzen sei hingegen aufgefallen, so Schierenstedt, dass durchschnittlich nur vier Plätze belegt seien, weshalb diese Plätze nun reduziert werden sollen. Die vier gekennzeichneten Flächen für das Fährpersonal und die vier Wohnmobilstellplätze bleiben erhalten.


     www.berne.de 
Anja Biewald Redakteurin / Lokalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.