Oldenburg Die große Arena ist am Wochenende ganz in gelb getaucht: Der Oldenburger Energieversorger EWE stellt als Hauptsponsor den Fans der Baskets Oldenburg für das Playoff-Heimspiel im Halbfinale um die deutsche Basketball-Meisterschaft gegen Alba Berlin an diesem Sonntag (15 Uhr/Sport 1) 6000 gelbe T-Shirts zur Verfügung. Denn die Marschroute im dritten Spiel der Serie, in der drei Siege zum Weiterkommen nötig sind, ist klar.

Lesen Sie auch:
Ex-Bundesligaspieler erwartet Reaktion der Baskets
Interview Mit Dirk Mädrich
Ex-Bundesligaspieler erwartet Reaktion der Baskets

Nur mit einem Heimerfolg über Berlin, die nach dem 79:68-Sieg am Mittwoch mit 2:0 vorn liegen, kann das Team von Baskets-Trainer Mladen Drijencic die Saison verlängern und eine vierte Partie in Berlin erzwingen. „Wir werden alles geben, um am Sonntag den ersten Sieg zu holen, nachdem wir uns im zweiten Spiel schon deutlich gesteigert haben“, sagt Drijencic: „Dazu wird es nötig sein, dass wir von Beginn an besser rebounden. Außerdem müssen wir unsere eigene Offensive besser kontrollieren, um Alba in das Spiel fünf gegen fünf zu zwingen.“

Alba hingegen will gleich den ersten Matchball verwandeln. Berlins Manager Marco Baldi weiß gleichwohl, wie gefährlich die Baskets sein können. „Wir dürfen kein bisschen nachlassen. Denn so eine Serie kann sich auch sehr schnell drehen. Jeder wird alles rausholen, was er hat“, sagt Baldi. „Noch ist nichts geschafft. Die 2:0-Führung bedeutet am Sonntag nichts. Dann geht es wieder bei 0:0 los“, weiß auch Berlins Isländer Martin Hermannsson.

Die Gäste wollen wieder versuchen, das Tempo hochzuhalten. „Unser Schlüssel ist es, viel rauf und runter zu gehen. Irgendwann muss der Gegner sich dann die Pause nehmen“, sagt Nationalspieler Joshiko Saibou. In den ersten beiden Partien ging das Rezept auf. So will man die Oldenburger Leistungsträger müde spielen, da Alba über eine größere Rotation als die Baskets verfügt.

Die Oldenburger wiederum werden auf die Steigerung in der Defensive im zweiten Spiel aufbauen. In Berlin hielt das Drijencic-Team Alba bei 79 Punkten. Ein weiterer mitentscheidender Faktor soll zudem die Atmosphäre in der heimischen Arena sein. Die 6000 Fans in ihren gelben Shirts sollen für Gänsehaut und zusätzlichen Rückenwind sorgen – und den Baskets so den entscheidenden Schub geben.

Niklas Benter Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.