Oldenburg /Berlin Sechsmal haben sich die EWE Baskets Oldenburg bereits in Playoff-Serien mit Alba Berlin gemessen. Sechsmal hatten die Hauptstädter das bessere Ende für sich. An diesem Sonntag (20.30 Uhr) haben die Oldenburger Basketballer im Pokalfinale in der Arena am Ostbahnhof die Möglichkeit, sich in nur einer Partie entscheidend gegen die Berliner durchzusetzen.

Was sagt die Statistik?

Die Zahlen sprechen eine recht eindeutige Sprache – und zwar für Alba. 34-mal trafen Berlin und Oldenburg in Punkt- oder Playoffspielen bereits in der Hauptstadt aufeinander. 28-mal gewannen die Gastgeber, sechsmal triumphierten die Gäste. Zum bislang letzten Mal war das vor knapp einem Jahr der Fall gewesen, als die Baskets am 10. März 2019 ihr Hauptrundenspiel mit 94:78 bei Alba gewannen.

Wie ist das Alba-Team aufgestellt?

In der Bundesliga, in der bei vielen Teams die US-amerikanischen Akteure das Spiel prägen, bilden die Berliner eine Ausnahme. Die drei besten Werfer kommen aus Schweden (Marcus Eriksson/13,2 Punkte im Schnitt), Island (Martin Hermannsson/12,9) und Litauen (Rokas Giedraitis/12,5). In der Kategorie Effektivität, die sich aus verschiedenen Statistikwerten errechnet, liegt der US-Amerikaner Luke Sikma vorn (18,4), der in der Saison 2017/18 zum wertvollsten Spieler der Bundesliga gewählt worden war.

Wie sieht es mit der Belastung aus?

Für die Oldenburger ist es das 37. Pflichtspiel in dieser Saison, Alba ist zum 45. Mal gefordert. Trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle im Verlauf der Spielzeit ist der Kader der Berliner – auch wegen der Teilnahme an der Euroleague mit 34 Spieltagen – breiter aufgestellt als der der Baskets.

Was sagt der Berliner Trainer?

Mit den Verletzungssorgen hat sich Trainer Aito Garcia Reneses jedoch abgefunden. „Wir wissen noch nicht, wer alles spielen kann“, sagte der Spanier: „Wir sind es ja gewohnt, wichtige Spiele ohne wichtige Spieler absolvieren zu müssen.“ Fehlen werden Stefan Peno, Tim Schneider (Bandscheiben-OP) und Makai Mason (Knöchelverletzung). Ein Fragezeichen steht hinter Kenneth Ogbe (Gehirnerschütterung) und Nationalspieler Johannes Thiemann. Aber auch die Baskets müssen auf Nathan Boothe und Gerry Blakes verzichten.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.