München /Oldenburg Zum 20. Mal treffen an diesem Sonntag (18 Uhr) Bayern München und die EWE Baskets Oldenburg in der Basketball-Bundesliga aufeinander. Seit dem Aufstieg der Münchner im Jahr 2011 gab es 14 Punktspiele und fünf Playoff-Begegnungen dieser beiden Teams. Die Bilanz spricht für den FC Bayern, der in diesen 19 Partien elf Siege einfuhr, Oldenburg gewann achtmal. Ein Rückblick auf besondere Duelle der beiden:

29. Oktober 2011: Oldenburg - München 88:81. Die Premiere des Duells findet in der kleinen Arena statt, die große gibt es damals noch nicht. Bei den von Predrag Krunic trainierten Baskets dreht Bobby Brown auf und ist mit 28 Punkten bester Werfer seines Teams. Bei den Münchnern – Trainer ist Dirk Bauermann – spielen die Ex-Oldenburger Jonathan Wallace und Je’Kel Foster sowie der heutige Baskets-Akteur Philipp Schwethelm. Der Ex-Oldenburger Ruben Boumtje Boumtje kommt aufseiten der Gäste nicht zum Einsatz. Er gibt wenige Tage später bekannt, dass er seine Karriere wegen einer Herzerkrankung beenden muss.

3. Oktober 2012: München - Oldenburg 61:80. Der neue Baskets-Trainer Sebastian Machowski feiert am ersten Spieltag einen furiosen Einstand, Rickey Paulding ist mit 15 Punkten bester Werfer der Oldenburger. Der FC Bayern hat wenige Tage vor der Partie Trainer Bauermann gefeuert, auf der Bank sitzt der bisherige Assistent Yannis Christopoulos. Nach dem Spiel schimpft FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß mit hochrotem Kopf in die TV-Mikrofone, dass Bauermann das Team falsch auf die Saison vorbereitet habe.

31. Mai 2014: München - Oldenburg 103:105 n.V. (Playoffs): Nach zwei Playoff-Halbfinalspielen liegen die Oldenburger in der Serie mit 0:2 zurück, es droht ein schnelles Aus. Dann siegt das Team von Machowski in einer dramatischen Partie knapp in München und erzwingt ein zweites Heimspiel, das drei Tage später stattfindet.

3. Juni 2014: Oldenburg - München 70:60 (Playoffs): Die Gäste aus München ziehen früh davon, die Oldenburger Saison neigt sich offenbar ihrem Ende zu. Dann legt die Mannschaft einen 21:0-Lauf aufs Parkett, die mit 6000 Zuschauern ausverkaufte große Arena tobt. Bei Spielende ist Julius Jenkins mit 20 Punkten bester Oldenburger Werfer, für die Münchner trifft Bryce Taylor am besten (15). Durch den 2:2-Ausgleich in der Serie kommt es zum entscheidenden fünften Spiel in München.

5. Juni 2014: München - Oldenburg 88:63 (Playoffs): Einmal, im zweiten Viertel, liegen die Baskets kurz in Führung. Ansonsten dominieren die Münchner, die letztlich einen klaren Heimsieg einfahren und so ins Playoff-Finale einziehen. Dort holt das Team von Trainer Svetislav Pesic gegen Alba Berlin den deutschen Meistertitel.

2. Oktober 2015: München - Oldenburg 82:56. Wie schon 2012 beginnt die Saison für die Oldenburger – Trainer ist seit einigen Monaten Mladen Drijencic – mit einem Auswärtsspiel in München. Doch dieses Mal tut es richtig weh, nur Nemanja Aleksandrov (13 Zähler) und Paulding (12) kommen auf zweistellige Punktwerte.

31. März 2018: Oldenburg - München 100:77. Zwei Tage vor dem Spiel trennen sich die Münchner von ihrem Trainer Sasa Djordjevic, obwohl die Mannschaft die Tabelle anführt. Zwischen Spielern und Coach habe es nicht mehr gepasst, lautet die offizielle Begründung. Die Verantwortung für das Spiel in Oldenburg obliegt dem bisherigen Assistenten Emir Mutapcic. Und der muss mit anschauen, wie sein Team von den Oldenburgern auseinander genommen wird. Maxime De Zeeuw glänzt aufseiten der Baskets mit 24 Punkten.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.