OLDENBURG /BONN Wenn die EWE Baskets Oldenburg an diesem Donnerstag (21 Uhr/Eurosport) in Bonn ihre Aufholjagd in der Finalserie um die deutsche Basketball-Meisterschaft starten, werden die Gefühle in den Fanblöcken hüben wie drüben hochschwappen. Denn wie mit keinem anderen Verein verbindet die Oldenburger eine Fanfreundschaft mit den Anhängern der Baskets Bonn.

Deshalb war die Freude über die Finalpaarung in den Playoffs übermäßig groß – auch wenn die Gäste aus Bonn nach dem 72:74-Coup in Oldenburg zunächst das bessere Ende für sich hatten. „Aber wir biegen das noch um“, sagt Peter Mydla, Vorsitzender des Baskets-Fanclubs „Flying Moins“. Dabei steht er keineswegs allein mit seiner Meinung: Gleich 420 Oldenburger werden ihren Club am Donnerstagabend im Bonner Telekom Dome unterstützen. Damit haben sie das gesamte Gästekarten-Kontingent ausgeschöpft.

Aber auch die Bonner Anhänger sind im Meisterschaftsfieber: 20 Minuten dauerte es, dann war die Partie ausverkauft. Damit waren die Rheinländer zehn Minuten schneller als die Oldenburger, die binnen einer halben Stunde alle Karten für die erste Finalpartie in der EWE-Arena verkaufen konnten.

Die Beziehung der Fans soll unter diesem „Wettbewerb“ aber nicht leiden – im Gegenteil. Seit der Basketball-Europameisterschaft in Schweden 2003 wächst die Freundschaft stetig. Dort trafen mitgereiste Bonner Fans auf ein Trio aus Oldenburg, darunter auch Mydla.

Inzwischen treffen sich die Baskets-Sympathisanten auch außerhalb der Duelle beider Teams. Sie treten bei Fanclub-Turnieren gegeneinander an und planen die im Norden so beliebten Kohlfahrten gemeinsam. Sogar der Oldenburger Trainer Predrag Krunic nahm daran schon teil. Dieser hatte die Bonner sieben Jahre lang betreut – erst als Co-Trainer, dann von 2001 bis 2005 als Chefcoach.

Über Veranstaltungen der Fanclubs informiert die gemeinsam ins Leben gerufene Internetseite „Fan der Baskets“. Die Freundschaft reicht sogar so weit, dass die jeweils andere Mannschaft bei wichtigen Spielen unterstützt wird. So waren beim Finale um den DBB-Pokal in Hamburg Oldenburger Basketballfans mit von der Partie, um die Baskets aus Bonn zu unterstützen. Ebenso bei deren Halbfinalserie gegen Alba Berlin.

Die Fans sind deshalb nicht nur voller Vorfreude auf das zweite Finalspiel. Sie freuen sich auch auf das Treffen mit den Bonnern. „Wir werden extra Urlaub nehmen, um einige Tage in Bonn zu genießen“, sagte Mydla.

„Die rheinische und die norddeutsche Mentalität passen einfach zusammen, es besteht eine große Sympathie“, erklärt Thorsten Flink, Vorsitzender des Bonner-Fanclubs „Defense“ – und das soll bei aller Rivalität auch so bleiben.

www.NWZonline.de/ewebaskets

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.