Vechta Nach zuvor neun Siegen in Folge hat Rasta Vechta in der Basketball-Bundesliga wieder ein Spiel verloren. Am Donnerstagabend unterlag der Aufsteiger in eigener Halle den Baskets Bonn nach zwei Verlängerungen mit 112:117 (100:00, 88:88 38:42), bleibt aber vorerst Tabellendritter.

Die Gastgeber kamen vor 3140 Zuschauern im ausverkauften Rasta-Dome nicht recht ins Spiel, nach zehn Minuten stand es 20:18 für die Gäste. Anfang des zweiten Abschnitts ging dann das Team von Trainer Pedro Calles in Front, geriet bis zur Halbzeitpause aber wieder ins Hintertreffen. Die Bonner blieben auch wegen der starken Leistung von Josh Mayo ein schwieriger Gegner. Er war bei Spielende mit 28 Punkten bester Werfer der Gäste.

Vechta erkämpfte sich nach dem Seitenwechsel eine zwischenzeitliche Führung, musste dann aber wieder abreißen lassen. In der Schlusssekunde der regulären Spielzeit schaffte Rasta durch zwei Freiwürfe von Josh Young den 88:88-Ausgleich – es gab die erste Verlängerung. An deren Ende stand es 100:100, es folgte ein zweiter Nachschlag. Bei Spielschluss jubelten dann die Bonner. Bester Werfer bei Vechta war Young, der 23 Punkte erzielte.

Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.