Vechta Basketball-Bundesligist Rasta Vechta hat den ersten Heimsieg in dieser Saison eingefahren. Am Freitagabend gewann das Team von Trainer Pedro Calles vor 3150 Zuschauern im Rasta-Dome mit 84:83 (42:45) gegen Medi Bayreuth. Obwohl sich die Gastgeber im dritten Viertel eine Zehn-Punkte-Führung erarbeitet hatten, wurde es im Schlussabschnitt hochdramatisch. Nach mehrmals wechselnder Führung in den letzten Minuten gelangen Steve Vastoria eine Sekunde vor Schluss die entscheidenden beiden Punkte für Vechta. Bester Werfer bei Rasta war Ishmail Wainright mit 20 Punkten, für Bayreuth erzielte Bryce Alford die meisten Zähler (27).

Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.