Oldenburg Wie in anderen Ballsportarten auch, gibt es beim Basketball verschiedene Positionen auf dem Feld – diese verschwimmen im heutigen Basketball jedoch zunehmend, da die Spieler immer mehr zu Alleskönnern ausgebildet werden. Dennoch lassen sich diese fünf klassischen Positionen unterscheiden:

1. Point Guard/Aufbau

Auf den Guard-Positionen gibt es einmal den Point Guard (PG) und den Shooting Guard (SG). Beide bilden den sogenannten Backcourt, also das Feld zwischen Mittellinie und Dreipunktelinie. Der Point Guard ist der Kopf der Mannschaft. Als Spielmacher sagt er durch Kommandos oder bestimmte Zeichen die Spielzüge an, verteilt die Bälle und leitet so Offensivaktionen an. In den meisten Fällen ist er der kleinste, aber dadurch auch der schnellste Spieler. Um auf dieser Position spielen zu können, braucht der Point Guard eine gute Übersicht, Spielverständnis sowie eine ausgeprägte Ballkontrolle und Passqualität. Im modernen Basketball reicht es aber längst nicht mehr aus, nur den Ball zu bewegen und seine Mitspieler einzusetzen – er muss auch abschließen können. Somit ist er mittlerweile nicht nur für den Spielaufbau zuständig.

2. Shooting Guard

An der Seite des Point Guard spielt der Shooting Guard. Wie seine Positionsbezeichnung verrät, ist er für den Wurf zuständig. Dadurch ist der Shooting Guard in der Regel der beste Werfer des Teams. Er ist normalerweise auch etwas größer als der Spielmacher, übernimmt ab und an aber auch die Aufgabe eines Point Guard und verfügt daher ebenfalls über eine gute Ballkontrolle und Passfähigkeiten. Er interpretiert seine Rolle im klassischen Sinne aber etwas offensiver.

Bei den Baskets spielen auf den Guard-Positionen Braydon Hobbs (PG), Gerry Blakes (PG/SG), Kevin McClain (PG/SG), Jacob Hollatz (PG), Karsten Tadda (SG) und Robert Drijencic (PG).

3. Small Forward/Flügel

Auf den Flügelpositionen agieren der Small Forward (SF) und der Power Forward (PF), sie bilden mit dem Center den Frontcourt (in der Zone/Nähe des Korbs). Der Small Forward wird als kleiner Flügel- oder Angriffsspieler bezeichnet und vereint die Fähigkeiten aller anderen Positionen auf dem Feld. Er punktet aus der Distanz und unterm Korb, ist athletisch, kräftig, schnell, kann rebounden und verfügt über eine gute Ballbehandlung und Passqualität. Er ist meist größer als der Shooting Guard, aber kleiner als der Power Forward und der Center. Er ist der vielseitigste Spieler im Team.

4. Power Forward/Flügel

Der Power Forward ist dementsprechend der große Flügel- oder Angriffsspieler. Er ist groß und kräftig und hat ähnliche Aufgaben wie ein Center. Er muss rebounden, unter dem Korb punkten und Blocks für seine Mitspieler stellen können. Moderne Power Forwards interpretieren ihre Rolle außerdem noch etwas umfangreicher. So sind sie zudem gute Schützen und können auch mit Dribblings zum Korb ziehen.

Bei den Oldenburgern spielen hier Robin Amaize (SF/SG), Philipp Schwethelm (SF/PF), Rickey Paulding (SF), Nathan Boothe (PF/C) und Justin Sears (PF/C).

5. Center

In der Regel ist der Center (C) der größte Spieler und kommt über seine Physis. Sein Bewegungsfeld umfasst hauptsächlich die Zone, also den Bereich in der Nähe des Korbs. Dort muss er sich gegen seine Gegner durchsetzen und Rebounds holen. Offensiv agiert er dazu häufig aus dem Post (mit dem Rücken zum Korb). Ist der Center neben seiner physischen Dominanz auch noch dazu agil und kann gut werfen, ist er für den Gegner kaum zu verteidigen.

Auf der Centerposition spielen bei den Baskets Rasid Mahalbasic, Marcel Keßen und Till Isemann.

Niklas Benter Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.