Hamburg Das Konzept steht: Im nächsten Jahr soll wieder Bundesliga-Basketball in Hamburg gespielt werden. Die Hamburg Towers um die sportlichen Leiter und ehemaligen Nationalspieler Pascal Roller und Marvin Willoughby wollen sich für die Saison 2014/2015 um eine Wildcard für die höchste deutsche Spielklasse bewerben. „Es ist nicht mehr die Frage ob, sondern wann in Hamburg Bundesliga-Basketball gespielt wird“, sagte Roller bei der Vorstellung des Projektes.

Die Lizenzierungsauflagen der Basketball-Bundesliga (BBL) würden bereits erfüllt, ein Etat von rund einer Million Euro stehe bereits und soll im Fall des Zuschlages auf etwa vier Millionen Euro anwachsen. Der Club will in Zukunft vor allem auf Hamburger Talente setzen. „Bisher mussten junge Spieler Hamburg verlassen, um Profi werden zu könne. Das soll sich mit den Towers ändern“, sagte Roller. Sein Kompagnon Willoughby engagiert sich in Hamburg seit Jahren als Nachwuchsförderer.

In der Hansestadt ist man vom Gelingen des Vorhabens, die Towers in die Bundesliga zu führen, überzeugt. Von der „Infrastruktur, der Nachhaltigkeit und dem wirtschaftlichen Background“ sei man gut aufgestellt, meinte Towers-Geschäftsführer Jochen Franzke. „Es ist ein geerdetes Engagement, wächst von unten nach oben“, sagte Hamburgs Sportsenator Michael Neumann.

Die Liga würde eine Mannschaft aus Hamburg in ihrem Kreis begrüßen. „Hamburg ist das Tor zur Welt und bietet großes Potenzial“, sagte BBL-Geschäftsführer Jan Pommer. Über eine mögliche Wildcard für die Hamburg Towers wird allerdings nicht vor Ende Mai entschieden. Doch erst einmal muss in der BBL ein Platz frei werden, ein Aufsteiger aus Liga zwei etwa die Lizenzierungsauflagen nicht erfüllen können. Letztmals spielten in Hamburg die BC Tigers zwischen 1999 und 2001 in der Bundesliga.

Sollte keine Wildcard für die 1. Liga zur Verfügung stehen, streben die Towers eine Teilnahmeberechtigung für die 2. (ProA) oder 3. Liga (Pro B) an. Als Spielstätte steht die sogenannte Blumenhalle in Hamburg-Wilhelmsburg mit 3500 Plätzen zur Verfügung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.