FRANKFURT Die Eisbären Bremerhaven verlieren im Kampf um die Playoff-Plätze in der Basketball-Bundesliga weiter an Boden. Gegen den Meister Baskets Bamberg musste sich der Tabellenzehnte am Sonntag mit 67:80 (36:48) geschlagen geben und kassierte somit die fünfte Niederlage in Serie. Auch die Punkte von Jason Cain (20), Terrell Everett (15) und Chris McNaughton (12) reichten den kampfstarken Gastgebern am Ende nicht, um die Niederlage zu verhindern. Damit marschiert Bamberg in der Tabelle weiter vorne weg und verteidigte den Vier-Punkte-Vorsprung auf RP Ulm. Die Ulmer hatten am Sonnabend mit dem 87:74 (42:27) gegen die Baskets Bonn vorgelegt.

Auf dem Vormarsch befindet sich Bayern München. Das Team von Trainer Dirk Bauermann behauptete sich im Aufsteigerduell gegen die Baskets Würzburg mit 72:62 (36:25) und schob sich dank des gewonnenen Direktvergleichs an den Franken vorbei auf Rang fünf. Jonathan Wallace und Chevon Troutman führten die Bayern mit je 19 Punkten an. Im Tabellenkeller entledigte sich die TBB Trier mit dem 74:58 (35:22) gegen die Tigers Tübingen wohl aller Abstiegssorgen.

Eine herbe Niederlage erlitten am Sonntag die Phantoms Braunschweig um ihren scheidenden Trainer Sebastian Machowski, der als neuer Coach der Baskets Oldenburg gehandelt wird. Beim stark abstiegsbedrohten Liga-Konkurrenten Phoenix Hagen setzte es eine 75:96 (26:51)-Klatsche. Überragender Spieler war Hagens Davin White, der 24 Punkte erzielte.

Drei Tage nach dem überraschenden Erfolg bei den Frankfurt Skyliners gewann der Tabellenletzte BG Göttingen am Sonnabend derweil gegen die Gießen 46ers mit 76:65 (45:37) und feierte damit den ersten Heimsieg seit dem 10. Dezember 2011. „Wir geben den Glauben niemals auf. Wir werden alles geben, um die Sensation Ligaverbleib doch noch zu schaffen“, sagte der euphorisierte Göttinger Trainer Michael Meeks. Bester Werfer bei den überglücklichen Gastgebern war Jerel Allen mit 19 Punkten.

Trotz der beiden Siege rangieren die Süd-Niedersachsen allerdings nach wie vor mit mickrigen acht Zählern am Tabellenende. Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt weiter acht Punkte.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.