Vechta Der Basketball-Zweitligist Rasta Vechta plant die Zukunft ohne Trainer Pat Elzie. Wie der Club am Dienstag mitteilte, erhält der 54-Jährige keinen weiteren Vertrag. Der neue Coach steht noch nicht fest.

Elzie war seit 2009 in Vechta und führte Rasta als Trainer von der dritten in die erste Liga. Im Sommer 2014, nach dem Abstieg aus der Bundesliga, wechselte der US-Amerikaner in den Jugend- und Amateurbereich des Clubs. Nachdem sich Rasta Ende Januar von seinem Nachfolger Stephen Arigbabu getrennt hatte, sprang Elzie als Trainer ein, konnte das Team aber auch nicht mehr in die Playoffs führen. Elzie wird auch nicht auf seinen vorherigen Posten im Jugend- und Amateurbereich zurückkehren.

Rasta-Geschäftsführer Stefan Niemeyer will nun möglichst schnell einen neuen Cheftrainer präsentieren. „Wir befinden uns in intensiver Suche, lassen uns dabei aber auch die gebotene Zeit, um eine gute Wahl zu treffen“, sagte Niemeyer.

Christopher Deeken Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.