Bremerhaven Die Eisbären Bremerhaven werden in der kommenden Basketball-Saison nicht in der Bundesliga spielen. Einen entsprechenden Lizenzantrag zogen die Eisbären zurück und werden in der neuen Spielzeit 2020/21 weiter in der in der 2. Basketball-Liga Pro A spielen. Das teilte der Zweitliga-Vizemeister am Mittwoch mit.

Nach dem Saisonabbruch in der 2. Liga hatten die Eisbären als Tabellenzweiter sowie Tabellenführer Niners Chemnitz das sportliche Aufstiegsrecht in die BBL erworben. Doch die wirtschaftliche Lage des Clubs mache einen Aufstieg nicht möglich. „Im Sommer 2019 hatten sich die Eisbären in Zeiten großen Umbruchs neu aufgestellt und einen Prozess der Konsolidierung gestartet, der noch nicht abgeschlossen ist“, heißt es in der Mitteilung.

Bremerhaven, das in der Vorsaison sowohl aus sportlichen als auch aus wirtschaftlichen Gründen (Lizenzentzug) in die Pro A abgestiegen war, plagen Altlasten, die sich auf rund 650 000 Euro belaufen.

Außerdem teilte der frühere Bundesligist mit, dass sich Eisbären-Gründer Wolfgang Grube nach fast drei Jahrzehnten zurückzieht. Nils Ruttmann übernimmt als alleiniger Geschäftsführer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.