München (dpa) - Die Basketballer des FC Bayern München haben problemlos die Bundesliga-Tabellenführung verteidigt. Der Titelfavorit besiegte die Telekom Baskets Bonn deutlich mit 78:50 (43:21) und steht mit 20:2-Punkten souverän an den Spitze.

Die Bonner (12:8) bleiben nach der vierten Saison-Niederlage im Mittelfeld. Nach der zweiwöchigen Länderspielpause ließ das Team von Trainer Aleksandar Djordjevic von Beginn keinen Zweifel am Sieg der Gastgeber aufkommen. Die Baskets bekamen vor allem Nihad Djedovic (18 Punkte) und Milan Macvan (14) nie in den Griff. Bei den Gästen trafen Julian Gamble und Josh Mayo mit jeweils zehn Zählern am besten.

Verfolger ALBA Berlin hatte beim 88:66 (52:34) gegen die Gießen 46ers ebenfalls keine Probleme. Der Tabellenzweite (18:6) feierte dank eines starken Dennis Clifford (23) den neunten Erfolg in dieser Spielzeit. Bei Gießen half eine gute Leistung von Darvin Davis (20) nicht.

Im Duell des Vorletzten gegen den Letzten setzten sich die Eisbären Bremerhaven gegen die Walter Tigers Tübingen mit 78:73 (37:37) und holten sich nach zuletzt sieben Niederlagen in Serie den zweiten Saisonsieg. Tübingen verlor unter dem neuen Trainer Mathias Fischer auch das elfte Match und bleibt Schlusslicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.