Carolinenhof Die Uhr zeigt 14.30 Uhr. Noch ist es ruhig im Wahllokal. Die Wahlhelfer Markus Morthorst, Rainer Schrandt und Markus Bergmann gehen ihre Wahllisten durch. „Wir haben hier immer eine hohe Wahlbeteiligung“, sagt Morthorst. Gemeinsam mit seinen beiden Mitstreitern teilt er seit 13 Uhr Wahlbögen an die Barßeler Wähler aus. Seine Kollegen Stefan Westerkamp, Aloys Beelmann und Sascha Boekhoff haben die erste Schicht bis mittags übernommen. Bereits 7.30 Uhr beginnt ein Tag als Wahlhelfer im Hotel und Landgasthof Herzog in Carolinenhof, dem kleinsten Wahllokal der Gemeinde Barßel. Ab 8 Uhr können die Bürger ihre Stimme abgeben.

Schon seit einigen Jahren ist das sechsköpfige Team ehreamtlich für die Gemeinde im Einsatz „Es macht uns einfach Spaß“, sagt Schrandt. Mittlerweile seien sie eine „eingeschworene Truppe“. Schrandt, Morthorst und Bergmann sind auch privat befreundet. „Das ist optimal“; meint Morthorst. Nach der Auszählung lasse das Wahlhelferteam den langen Tag gemeinsam ausklingen. Hektik komme am Wahltag nicht auf, sagt Bergmann sichtlich gut gelaunt. „Man kennt sich hier. Das ist der Vorteil in so einem kleinen Wahllokal“, sagt er. Auch Geburtstagsgratulationen gingen am Wahltag nicht unter. „Es gibt nur wenige, die man nicht kennt“, so Bergmann. „Die Wähler brauchen eigentlich keinen Ausweis vorzeigen.“

Kurz vor 15 Uhr füllt sich langsam das Wahllokal. „Die meisten kommen morgens nach der Kirche oder nach dem Mittagsschlaf“, sagt Morthorst. Die Atmosphäre ist entspannt. Immer wieder nehmen sich die Wahlhelfer Zeit für kurze Gespräche. „Smalltalk gehört dazu“, sagt Morthorst.

Claudia Beelmann aus Barßel-Lohe schaut gemeinsam mit ihrem Vater und ihrem Bruder im Wahllokal vorbei. Die 17-Jährige tritt das erste Mal an die Urne. „Es es gut, dass man mitreden darf“, erzählt sie, während die Wahlhelfer ihr die Wahlbögen austeilen. Wahlberechtigt sind im Wahlbezirk 003/Lohe 242 Personen für die Europawahl sowie 264 für Bürgermeister- und Landratswahl. Gegen 17.49 Uhr gibt der letzte Wähler im Landgasthof seine Stimme ab.

Punkt 18 Uhr: Die Wahlhelfer rücken die Wahlkabine zur Seite und kippen die Urne aus. Die vielen Stimmzettel verteilen sich über den Tisch. Dann beginnt das Team zu zählen.

Melanie Jepsen Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.